Newsticker
Soldaten schippen Münsters Straßen frei

Münsterland -

Auch am Donnerstag schreiten die Räumungsarbeiten weiter voran, in Münster nun mit Unterstützung von Soldaten. Die Post bittet die Bevölkerung um Mithilfe und das Ordnungsamt warnt vor Eiszapfen. Wir berichten laufend über die aktuelle Entwicklung im Münsterland.

Donnerstag, 11.02.2021, 15:50 Uhr aktualisiert: 11.02.2021, 17:05 Uhr
Newsticker: Soldaten schippen Münsters Straßen frei
Nach dem Wintereinbruch am Sonntag dauern die Räumungsarbeiten auch am Donnerstag weiter an - in Münster packten 28 Soldatinnen und Soldaten vom 1. Deutsch-Niederländischen Corps mit an. Foto: Pjer Biederstädt
  • Der Winter hat das Münsterland weiterhin fest im Griff. Die Temperaturen bleiben frostig und sollen am Freitag im Bereich von -4°C bis -12°C liegen. Tauwetter ist vorerst nicht in Sicht. 
  • Die Situation auf den Straßen entspannt sich langsam, die meisten Hauptverkehrsstraßen sind mittlerweile recht gut befahrbar. Viele Radwege und Nebenstraßen sind aber noch immer von Schnee bedeckt. Doch auch hier laufen inzwischen die Räumungsarbeiten. 
  • Immer mehr Busse sind in Münster und dem Münsterland wieder unterwegs. Viele Gleise wurden am Mittwoch vom Schnee befreit, sodass der Zugverkehr im Münsterland nach mehreren Tagen des Stillstands langsam wieder in Fahrt kommt. 
  • In Münster fährt vorerst keine Müllabfuhr, Schulen und Kitas bleiben geschlossenDie Wochenmärkte fallen bis einschließlich Samstag aus.
  • Die Wasserschutzpolizei warnt davor, dünne Eisflächen zu betreten.

Newsticker zur Lage in NRW:

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7804393?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker