"Shopping Queen" in Münster
"Modemessias" David stiehlt die Show

Münster -

Desiree ist an Tag vier mit "Shopping Queen" in Münster auf der Suche nach einem Plissee-Rock. Als Modebloggerin, die im Mode-Online-Marketing arbeitet, gilt die 27-Jährige als "krasse Konkurrenz". Und dann stellt sich ihr Shoppingbegleiter auch noch als Guidos "Modemessias" heraus. Aber die Erwartungen sind hoch.

Donnerstag, 25.02.2021, 17:30 Uhr aktualisiert: 25.02.2021, 17:47 Uhr
"Shopping Queen" in Münster: "Modemessias" David stiehlt die Show
In Münster suchen die "Shopping Queen"-Kandidatinnen diese Woche ein Outfit um einen Plissee-Rock. Foto: Mediengruppe RTL

Als echte Expertin müsste Desiree an Tag vier bei "Shopping Queen" in Münster eigentlich einen Vorteil haben oder? "Ich glaube ich kann sehr schnell sehen, was zusammen passt, welche Farben harmonieren und was mir steht." Die 27-Jährige arbeitet im Online Marketing für ein Modelabel in Münster und hat eine Schwäche für Cardigans. Aber auch über das Motto "Rock It: Sei in deinem neuen Plissee-Rock der Hingucker" freut sie sich. 

David, "Desis" guter Freund mit "Plan von Mode" kommt mit, dann kann ja eigentlich nichts schief gehen. Und während Desi die Auswahl an Plisseeröcken im ersten Laden bestaunt, schwelgt Designer und Moderator Guido in Erinnerungen: "War das die Bäckerei? Oh nein, haben die die aufgegeben?" Während Guido sich erinnert, dass er an der Ecke (etwa in diesem Geschäft?) Zwieback kaufen wollte und es stattdessen "Butterbissen" gab, schlüpft Kandidatin Desi in den ersten Rock. "Das man sowas mal auf der Warendorfer Straße kaufen kann, hätte ich auch nicht gedacht", ist der Designer immer noch erstaunt über seine Geburtsstadt. 

Plissee-Rock mit Leomuster und "braver" Pulli

Im Schrank in ihrer Siebener-WG hat Desi viele Stücke in Erdtönen, da müssten ihr die vorgeschlagenen Röcke in rostrot und gemustertem beige gefallen. "Aber Leomuster hatten wir schon". Shopping-Begleitung David rät zum schwarzen Samtrock. Oder doch der helle Leorock? "Könnte nachher schwierig werden mit dem Oberteil", sagt David. Guido ist von seiner fachmännischen Beratung hin und weg: "Ich bin ein großer Fan von David. Der macht das toll. Stell dir mal vor, du hast einen Mann, der dich da so gut unterstützt. Die Frau, die den mal kriegt..."

Dann wird es aber statt eines schwarzen ein weißer Strickpullover zum hellen Leorock, was das Ganze "sehr zart und schlicht macht" äußert sich aus im Off vorsichtige Kritik. "Da kann man auch ein bisschen mehr Hurra schreien" - also die Kleidung. David eilt verlässlich zur Rettung: "Oder noch anders farbige Schuhe und eine passende Tasche um einen Akzent zu setzen", der Designer ist versöhnt. 

"Du bist der ultimative Shoppingbegleiter"

Im Schuhladen finden das fachkundige Shoppingteam schnell die richtige Stiefelette: schwarz, fein und mit hohem Absatz. "Der streckt das Bein schön, der andere geht zu sehr in die Country-Richtung", argumentiert David. Guido: "Er ist der Modemessias! Wenn der Mal einen Job braucht, ich hätte da ein Format für ihn" Zu den Schuhen gibt es noch eine passende Handtasche und dann geht es auch schon ins Studio.

Am Ende bleibt auch das Make up dezent. An dem Look hat keine der Konkurrentinnen etwas auszusetzen, aber alle hätten sich scheinbar ein "bisschen mehr erwartet", wie es Dienstagskandidatin Marie formuliert . So auch Guido: "Es ist sehr süß, wunderschön, aber es fehlt ein bisschen das Besondere", lautet Guidos Fazit. Aber: "Wir hatten noch nie einen so schlichten Look, an dem so professionell gearbeitet wurde." Und um es noch einmal zu betonen: "David wird in unsere Annalen eingehen. Du bist der ultimative Shoppingbegleiter." 32 Punkte bekommt Desi von ihren Konkurrentinnen. Am Freitag shoppt die letzte von ihnen: Dann ist Barbara (60) an der Reihe. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7838002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker