Saisonstart unter Corona-Bedingungen
Klimmzüge für den Wassersport auf dem Aasee

Münster -

In der kommenden Woche werden die ersten Boote aus dem Winterlager zurück auf den Aasee transportiert. Yachtschul-Betreiber Peter Overschmidt hat einige Maßnahmen getroffen, damit auch unter Corona das Wassersportvergnügen auf dem Aasee möglich ist. Von Karin Höller
Sonntag, 28.02.2021, 13:00 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 28.02.2021, 13:00 Uhr
Erfahrungen mit dem Segeln unter Corona-Bedingungen hat die Yachtschule bereits in der vergangenen Saison gesammelt. Für diese Saison wurde das Konzept weiterentwickelt.
Erfahrungen mit dem Segeln unter Corona-Bedingungen hat die Yachtschule bereits in der vergangenen Saison gesammelt. Für diese Saison wurde das Konzept weiterentwickelt. Foto: Overschmidt
Endlich wieder auf dem Aasee den Wind um die Nase wehen lassen und ein Stückchen Freiheit genießen – in der kommenden Woche holt die Yachtschule Overschmidt die ersten ihrer rund 100 Boote aus dem Winterquartier. Am 28. März ist das Ansegeln geplant. „Wir freuen uns riesig auf den Saisonstart Ende März“, sagt Peter Overschmidt. Wenngleich die Organisation des Freizeit- und Wassersports auf Münsters beliebtester Wasserfläche unter Corona-Vorgaben ein echter Kraftakt ist.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7840231?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7840231?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker