Alex-Talk zu Corona
Seelische Gesundheit leidet

Münster -

Der Alex-Talk widmet sich in diesem Jahr dem Thema Corona. Die Veranstaltungen werden live aus der Alexianer-Waschküche übertragen.

Montag, 01.03.2021, 09:00 Uhr
Welche Spuren kann eine Covid 19-Erkrankung bei Körper und Psyche hinterlassen? Zu diesem Thema wird beim ersten Live-Stream am 23. März die Alexianer-Chefärztin Prof. Dr. Judith Alferink referieren. WN-Redakteur Stefan Werding wird den Vortrag und anschließenden Live-Chat moderieren.
Welche Spuren kann eine Covid 19-Erkrankung bei Körper und Psyche hinterlassen? Zu diesem Thema wird beim ersten Live-Stream am 23. März die Alexianer-Chefärztin Prof. Dr. Judith Alferink referieren. WN-Redakteur Stefan Werding wird den Vortrag und anschließenden Live-Chat moderieren. Foto: A. Große Wöstmann

Corona schränkt unser Leben und damit auch viele Hilfsangebote noch eine ganze Weile ein, doch Fragen rund um die seelische Gesundheit haben die Menschen genauso wie vor der Pandemie: „Bei vielen haben Ängste und andere psychische Symptome in dieser schwierigen Zeit noch deutlich zugenommen“, berichtet Univ.- Prof. Dr. Judith Alferink , Chefärztin des Alexianer-Krankenhauses Münster, aus ihrem Alltag. Daher möchten die Alexianer in Münster und die Westfälischen Nachrichten ihre Informationsveranstaltungen zur seelischen Gesundheit in diesem Jahr fortsetzen und mit einem interaktiven Vortragsangebot live aus der Alexianer- Waschküche starten.

Auf diesem Wege wollen die beiden Kooperationspartner Ratsuchenden erneut fundierte Antworten zu psychischen Themen und und Herausforderungen in jeder Lebensphase geben. Sobald die Infektionslage es zulässt, können Interessierte die Vorträge später auch wieder als Hybrid- und Präsenzveranstaltungen unter Hygienekonzept in der Waschküche besuchen.

Welche Spuren kann eine Covid 19-Erkrankung an Körper und Psyche hinterlassen? Ab wann sind psychische Auffälligkeiten bei jungen Heranwachsenden als ernstzunehmende Erkrankung einzustufen? Wie gehe ich mit meinen Ängsten um? Oder welche Chancen und Risiken bieten Psychotherapie-Angebote im Netz? Erfahrene ärztliche Experten aus den fünf Alexianer Fachkliniken möchten auf diese und ähnliche Fragen Antworten geben. „Interessierten und Betroffenen sollen die Livestreams und interaktiven Chats die Möglichkeit eröffnen, sich zu informieren und auszutauschen, betont WN-Redakteur Stefan Werding, der den Alex-Talk wieder moderieren wird. „Die Zeiten sind schließlich herausfordernd genug.“

Anmeldungen zu den kostenlosen Vorträgen sind nicht erforderlich. Den Zugang zu den einzelnen Vorträgen und zur Möglichkeit für Fragen dazu erhalten Interessierte  in Kürze einfach mit einem Klick online .

Alex-Talk-Termine 2021

23. März Corona-Spätfolgen: Immunsystem und Psyche – Die Viruserkrankung und mögliche Auswirkungen auf Körper und Psyche Univ.-Prof. Dr. Judith Alferink, Chefärztin Alexianer Krankenhaus Münster, Leiterin der Forschungsgruppe für Immunbiologie psychischer Erkrankungen am UKM

27. April „Erwachsen werden ist nicht einfach…“: Psychische Belastungen junger Heranwachsender – auch nach einem Jahr Corona – auf dem Weg ins Erwachsenwerden Werner Terhaar, Oberarzt der Don Bosco Klinik und Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Ambulanz im Centrum für Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie CPM

18. Mai „Und immer wieder das Gleiche tun...“: Zwangserkrankungen erkennen und behandeln Dr. Tillmann Ruland, Oberarzt der Klinik Maria Brunn für Psychiatrie und Psychotherapie

22. Juni „Deine Sucht macht uns alle krank…!“: Über die Auswirkungen und mögliche Hilfen für Angehörige bei Alkoholabhängigkeit und anderen Suchterkrankungen in der Familie Dr. med. Matthias Schubring, Leitender Arzt der St. Antonius Suchtklinik Hörstel, Leiter des Medizinischen Versorgungszentrums Rheine

7. September „Stress in der Schule – eine hilfreiche Spurensuche“: Eine psychiatrische Sicht auf Ursachen, Diagnostik und Hilfen von Kindern und Jugendlichen mit Schwierigkeiten in der Schule Dr. Christopher Kirchhoff, Chefarzt der Don Bosco Klinik und Tagesklinik für Kinder-, Jugend- und Adoleszenzpsychiatrie

5. Oktober Ist Angst ansteckend?: Formen und Bewältigung von Angststörungen in unsicheren Zeiten Dr. Doris Sewing, Leitende Ärztin der EOS Klinik für Psychotherapie Dr. Diane Lange, Leitende Psychologin der EOS Klinik für Psychotherapie

9. November „Wenn das Leben zum Labyrinth wird …“: Anregungen für einen verstehenden Umgang mit mit Menschen mit Demenz Dr. PH Birgit Leonhard, Pflegefachkraft, Theologin Suzanne Reidick, Pflegefachkraft, Dipl.-Sozialarbeiterin, Gerontopsychiatrische Beratung im Clemens-Wallrath-Haus

7. Dezember „Psychotherapie online…“: E-Mental Health – Chancen und Risiken Priv.- Doz. Dr. Eva Nadine Striepens, Leiterin des Centrums für Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie CPM

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7842890?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker