Prozess um versuchten Totschlag
„Messer nur zur Abschreckung getragen“

Münster -

Drei 21-Jährige müssen sich aktuell in einem Prozess um versuchten Totschlag behaupten. Alle drei haben zumindest teilweise ausgesagt – doch bisher hat keiner zugegeben, einen 42-jährigen im September mit einem Messer schwer verletzt zu haben. Dabei hatten mindestens zwei von ihnen ein Messer dabei. Von Joel Hunold
Freitag, 19.03.2021, 21:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 19.03.2021, 21:00 Uhr
Am Landgericht Münster wird aktuell ein Prozess um versuchten Totschlag verhandelt. Im Fokus stehen drei 21-Jährige.
Am Landgericht Münster wird aktuell ein Prozess um versuchten Totschlag verhandelt. Im Fokus stehen drei 21-Jährige.
Keiner will es gewesen sein: Das Landgericht Münster muss sich seit Anfang März mit der Frage beschäftigten, wer einen 42-Jährigen aus Bochum im September am Hafen mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt hat , sodass dieser nur durch eine Notoperation gerettet werden konnte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7876189?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7876189?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker