Absperrbaken behindern Radfahrer
Absteigen für den Zug, der niemals kommt

Münster -

Tag für Tag quälen sich Radler auf der Loddenheide durch enge Absperrbaken an einem Bahnübergang. Aus Sicherheitsgründen sollen die Radler absteigen, wenn sie das Bahngleis überqueren. Das Dumme dabei: Es kann gar kein Zug kommen. Von Klaus Baumeister
Samstag, 10.04.2021, 14:55 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.04.2021, 14:55 Uhr
An diesem Bahnübergang im Gewerbegebiet Loddenheide müssen genervte Radler auf vorbeifahrende Züge achten, obwohl überhaupt gar kein Zug mehr vorbeifahren kann.
An diesem Bahnübergang im Gewerbegebiet Loddenheide müssen genervte Radler auf vorbeifahrende Züge achten, obwohl überhaupt gar kein Zug mehr vorbeifahren kann. Foto: Klaus Baumeister
Absperrbaken sind für Radler ein Graus, besonders dann, wenn sie so eng gebaut sind, dass man absteigen muss. Ein ziemlich fieses Exemplar dieser Absperrungen befindet sich im Friedenspark auf der Loddenheide – genau an der Stelle, wo ein beliebter Radweg ein Bahngleis kreuzt. Nun kann es durchaus sinnvoll sein, wenn Radler beim Überqueren von Bahngleisen absteigen. Vorausgesetzt, das Bahngleis wird auch genutzt. Genau das ist auf der Loddenheide nicht der Fall.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908227?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7908227?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker