Wolbecker Straße
Dauer-Baustelle macht Leben zum Albtraum

Münster -

Seit 2015 dient eine Stichstraße der Wolbecker Straße als Zufahrt für diverse Baustellen im Zusammenhang mit dem Kanalausbau. An dieser Stichstraße wohnt Familie Böcker – und sie hat einiges zu berichten über nächtlichen Lärm, Erschütterungen und Schwertransporter vor der Haustür . . . Von Klaus Baumeister
Mittwoch, 14.04.2021, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 14.04.2021, 07:00 Uhr
Leben in Nachbarschaft zu einer Großbaustelle: Das Haus Wolbecker Straße 223 verschwindet hinter einem Bauzaun, Ellen Böcker beim Blick aus dem Fenster, regelmäßige Lkw-Kolonnen vor der Haustür.
Leben in Nachbarschaft zu einer Großbaustelle: Das Haus Wolbecker Straße 223 verschwindet hinter einem Bauzaun, Ellen Böcker beim Blick aus dem Fenster, regelmäßige Lkw-Kolonnen vor der Haustür. Foto: Matthias Ahlke/privat/kb
Seit 40 Jahren wohnt Familie Böcker an der Wolbecker Straße 223. Unten wohnen die Pensionäre Ellen und Theo Böcker, oben ihr erwachsener Sohn Bernd. Das Haus ist ihr Eigentum und auch ihr ganzer Stolz. Wie gesagt, seit 40 Jahren. Doch seit sechs Jahren ist die Adresse Wolbecker Straße 223 der Albtraum der Familie Böcker.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7914514?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7914514?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker