Bezirksvertreter engagieren sich für Verschönerung
Schmuddelecken und Beton-Tristesse in Berg Fidel

Münster -

Berg Fidel ist im Bezirk Hiltrup ein Stadtteil zweiter Klasse – das ist die Wahrnehmung der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung. Sie setzt sich jetzt mit einem umfangreichen Antrag für Verschönerungen ein. Von Karin Völker
Donnerstag, 15.04.2021, 21:30 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 15.04.2021, 21:30 Uhr
Annette Ulrich (l.) und Simon Kerkhoff auf dem tristen Grüngelände entlang der Lechterstraße.
Annette Ulrich (l.) und Simon Kerkhoff auf dem tristen Grüngelände entlang der Lechterstraße. Foto: Karin Völker
Simon Kerkhoff, SPD-Faktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung (BV) Hiltrup, schüttelt immer ungläubig den Kopf, wenn er durch einen der drei Stadtteile in seinem Bezirk geht. Berg Fidel ist im Unterschied zu Hiltrup und Amelsbüren für den Studenten, der selbst in Hiltrup Ost wohnt , eine Ansammlung von Schmuddelecken und Tristesse. Seine Stellvertreterin Annette Ulrich wohnt selbst seit Langem im Stadtteil – und auch sie will das Viertel zum Besseren verändern.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7918157?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7918157?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker