Neue Kneipe „Lowinerei“ im Kreuzviertel
Traum von eigener Bar wird wahr

Münster -

Aus einer Bierlaune heraus entstanden: Acht Freunde aus Münster haben sich den Traum von der eigenen Kneipe erfüllt. Würde die Pandemie es nicht verhindern, könnte es morgen losgehen in der „Lowinerei“ im Kreuzviertel. Von Pjer Biederstädt
Mittwoch, 21.04.2021, 14:30 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 21.04.2021, 14:30 Uhr
Freunde seit 30 Jahren – die Betreiber der „Lowinerei“ (v.l.): Jörn Köster, Sebastian Teichmann, Hendrik Hibbe, Philipp Ronstedt, Michael Köster, Philip Nenno und Alex Leifeld. Nicht im Bild: Martin Lanfer
Freunde seit 30 Jahren – die Betreiber der „Lowinerei“ (v.l.): Jörn Köster, Sebastian Teichmann, Hendrik Hibbe, Philipp Ronstedt, Michael Köster, Philip Nenno und Alex Leifeld. Nicht im Bild: Martin Lanfer Foto: Pjer Biederstädt
Wer kennt das nicht? Nach dem dritten Bier schlägt einer aus dem Freundeskreis vor, gemeinsam eine Bar zu eröffnen. Riesen-Idee am Abend, am nächsten Morgen macht’s dann aber keiner. Doch! Acht Freunde aus Münster haben ihrer Schnapsidee Taten folgen lassen und sich den Traum von der eigenen Kneipe erfüllt – die „Lowinerei“. Als im vergangenen Herbst in der Vinothek „Joducus“ in der Finkenstraße im Kreuzviertel für immer der Schlüssel umgedreht wurde, sollte aus dem Lokal eigentlich eine Wohnung werden. Der neue Hausbesitzer beauftragte einen Architekten – Philip Nenno. Der kam, sah und liebte die Location sofort.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7926696?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7926696?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker