„Flyover“ am Aasee
Radfahrerbrücke soll 2023 kommen

Münster -

Radfahrende sollen ab dem Jahr 2023 über eine große Brücke die Weseler Straße überqueren. Die Stadt schlägt vor, dass das Bauwerk am Aasee filigraner wird. Sie will nur noch zwei Straßen miteinander verbinden. Von Ralf Repöhler
Dienstag, 27.04.2021, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 27.04.2021, 18:00 Uhr
Die Radfahrerbrücke soll die Promenade (rechts) mit der Bismarckallee (links) verbinden.
Die Radfahrerbrücke soll die Promenade (rechts) mit der Bismarckallee (links) verbinden. Foto: Christ
Die Stadtverwaltung treibt die Planungen für eine große Radfahrerbrücke über die Weseler Straße voran. Das Bauwerk „Flyover Aegidiitor“ soll in Höhe des Aasees zwischen Promenade und Bismarckallee entstehen und nach Erhebungen von bis zu 6000 Radfahrerinnen und Radfahrern täglich genutzt werden. Stadtbaurat Robin Denstorff geht von einer Umsetzung des Millionenprojektes im Jahr 2023 aus.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7938396?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7938396?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Nachrichten-Ticker