Westfälische Schule für Musik
Die „Hundertjährige“ gibt wirklich alles

Münster -

Die 100-jährige Westfälische Schule für Musik bei den 10. AaSeerenaden – dieses Aufeinandertreffen von runden Zahlen verspricht 2019 ein besonderes Programm zum „Familien-Sonntag“ der städtischen Musikschule an Münsters beliebtem Binnensee. Die Ensembles der WSfM – von Anfang an bei den AaSeerenaden dabei – werden auch in diesem Jahr den Bogen weit spannen von präsentablen Kinderchören bis hin zum generationsübergreifenden Megachor und sowohl Rock als auch orchestrale Klassik und Jazz im Bigband-Sound auf die Bühne bringen.

Donnerstag, 04.07.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 04.07.2019, 18:03 Uhr
Das Westfälische Jugendsinfonieorchester wurde im Jahr 1990 anlässlich einer Reise nach San Francisco und in Münsters US-Partnerstadt Fresno gegründet.
Das Westfälische Jugendsinfonieorchester wurde im Jahr 1990 anlässlich einer Reise nach San Francisco und in Münsters US-Partnerstadt Fresno gegründet. Foto: Musikschule

 „Es ist uns eine besondere Freude, gerade im Jubiläumsjahr zusammen mit den Mitjubilaren von Münster Musik , also dem Sinfonieorchester Münster und der Musikhochschule, das wichtigste münstersche Open-Air-Musikfestival zu beleben“, sagt Musikschuldirektorin Friedrun Vollmer .

► JEKISS-Schulsingen: Zu genießen ist das XXL-JEKISS-Schulsingen von fünf der insgesamt 24 JEKISS-Grundschulen Münsters („Jedem Kind seine Stimme“). Ein Ausschnitt des pädagogischen JEKISS-Singprogramms wird von Schulchören der Clemens-, Annette-, Peter-Wust-, Bonhoeffer- und der Overbergschule unter der Leitung von Heike Janzen, Reinhild Conze und Inga Mareile Reuther vorgestellt. Insgesamt 130 Kinder werden mit Spaß und Spirit Lieder aus verschiedenen Stilrichtungen vortragen. Das Publikum ist dabei herzlich eingeladen, mit einzustimmen.

►  Starterbands: Unter der Leitung von Jürgen Knautz und Rolf Schorfheide freuen sich die beiden Starterbands auf ihre erste wirklich große Bühne. „Starterband“ ist ein neues Angebot der Westfälischen Schule für Musik , das jungen Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit gibt, erste Banderfahrungen zu sammeln.

►  Rockorchester Kinderhaus: Das Rockorchester Kinderhaus unter der Leitung von Rolf Schorfheide ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes soziokulturelles Projekt im Stadtteil Kinderhaus. Teilnehmende aller weiterführenden Schulen in Kinderhaus im Alter von 12 bis 16 Jahren zeigen, wie weit sie auf dem Weg der Popmusik gekommen sind.

►   Megachor: Der aktuelle generationsübergreifende Megachor der Westfälischen Schule für Musik hat sich speziell für das Jubiläumsjahr der Musikschule unter den Leitungen von Dr. Gu­d­run Koch und Hajnalka Keveceg gegründet. Die 150 Sängerinnen und Sänger zwischen zehn und 80 Jahren kommen hauptsächlich aus verschiedenen Chören und kleineren Ensembles der Musikschule, aber auch der Schulchor des Gymnasiums Paulinum ist beteiligt. Auf dem Programm stehen der Gefangenenchor aus der Oper „Nabucco“ von Verdi, zwei Popsongs von Abba und Queen sowie eine moderne Fassung des bekannten Händel-Hallelujahs im Arrangement von Quincy Jones. Der Chor wird von einer professionellen Band begleitet, die durch weitere Instrumente wie Querflöte, Harfe, Trompeten und Posaunen ergänzt wird.

►  Big Band: Auch bei den 10. AaSeerenaden stellt die Big Band der Westfälischen Schule für Musik unter Leitung von Lars Motel wieder den Gesang in den Mittelpunkt. Vom Popklassiker bis zum Jazzstandard wird Erlesenes in spannenden Big Band Arrangements zu Gehör gebracht. Diesmal wird zusätzlich zur Präsentation der beiden Gesangssolisten der Band auch das Vokal­ensemble Serafina unter Leitung von Lis Harting von der Big Band unterstützt. Der wundervolle Sound des sechsköpfigen Gesangs­ensembles verschmilzt bei Jazzklassikern wie bei As Time Goes By mit dem der Band oder gibt bei „It Don’t Mean A Thing“ der Big Band einen besonderen Drive.

►  Jugendkammerorchester: Das von Tor-Song Tan im Mai 2007 gegründete Westfälische Jugendkammerorchester gehört zu den besten Jugendorchestern Deutschlands. Schon ein halbes Jahr nach seiner ersten Probe gewann das Ensemble beim 7. Deutschen Orchesterwettbewerb in der Kategorie „Jugendkammerorchester“ zunächst auf Landesebene und anschließend 2008 auch auf Bundesebene einen ersten Preis. Beim folgenden 8. und auch 9. Deutschen Orchesterwettbewerb feierte das Ensemble erneut den gleichen Erfolg. Für Jugendorchester zählt der alle vier Jahre stattfindende Wettbewerb zu den wichtigsten Auszeichnungen in Deutschland. Auch im Ausland genießt das Orchester große Anerkennung. Das Orchester gastierte in Tunesien, Malaysia, Indien und in den USA. Im Rahmen der Feierlichkeiten „100 Jahre Unabhängigkeit Finnland“ wurde das Orchester 2017 nach Helsinki eingeladen. Das Orchester hat Enjott Schneiders „Tänze aus dem Land der Trolle“ uraufgeführt, die er zu diesem Anlass komponiert hatte.

►  Westfälisches Jugendsinfonieorchester: Das Westfälische Jugendsinfonieorchester wurde 1990 anlässlich einer amerikanischen Reise nach Fresno und San Francisco gegründet. In Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat gestaltete es dort – direkt übertragen durch Funk und Fernsehen – vor 4000 Gästen in St. Mary’s Cathedral die offizielle Feier zur deutschen Wiedervereinigung. Das Orchester hat sich seitdem ständig weiterentwickelt. Es hat an CD-Produktionen mitgewirkt, zwei ihm gewidmete Kompositionen uraufgeführt und erfolgreiche Konzertreisen in europäische und außereuropäische Länder unternommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6749346?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F647484%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker