Mi., 10.10.2018

Studie Jeder vierte Student stark gestresst

Studenten in einer Vorlesung an der Universität Leipzig.

Berlin/Münster - Die Erstis sind gerade angekommen und mit Schwung und Zuversicht in ihre Studienzeit gestartet - doch ihre Stimmung könnte schnell umschlagen. Einer Studie zufolge fühlt sich jeder vierte Studierende in Deutschland stark gestresst. Fast gleich hoch ist der Anteil derjenigen, die von Erschöpfung berichten. Von dpa

Fr., 05.10.2018

Sportmediziner Jens Hinder Ein Radsport-Fanatiker für das Uniklinikum

Jens Hinder (l.) erweitert das Team des Instituts für Sportmedizin am UKM zur Freude von Prof. Dr. Dr. Stefan-Martin Brand

Münster - Der „Neue“ am Institut für Sportmedizin des UKM (Universitätsklinikum Münster) ist ein wahres Schwergewicht in der Szene: Jens Hinder (50) ist nicht nur Mannschaftsarzt des internationalen Radsportteams „Trek-Segafredo“ und Vize-Präsident des Radsportverbandes NRW (Nachwuchs- und Spitzensport), sondern selbst mehrfacher Deutscher Meister sowie Weltmeister der Heilberufe und des Militärs.


Do., 04.10.2018

Studienstart Volle Pulle Orientierung

Während der Orientierungswoche gab es für die Erstsemester neben Stadtrallye und Beer-Pong eine Tai-Chi-Übung in der Uni-Sporthalle.

Münster - Die Universität Münster hat am Donnerstag die 5400 neuen Studenten zum Start des Wintersemesters begrüßt. Die Erstis erkunden bereits seit Montag die Stadt. Das bunte Treiben während der O-Woche gefällt aber längst nicht jedem. Von Pjer Biederstädt


Do., 04.10.2018

Hochschulrat der Uni wählt neuen Vorstand Juristin Elke Topp übernimmt den Vorsitz

Hochschulratsvorsitzende Dr. Elke Topp

Münster - Der seit Mai dieses Jahres konstituierte Hochschulrat der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) hat seine neue Vorsitzende gewählt: Dr. Elke Topp, Direktorin beim Landesrechnungshof Rheinland-Pfalz, übernimmt dieses Amt für die kommenden fünf Jahre. Ihr Stellvertreter ist Dr. Janbernd Oebbecke, Professor (em.) für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre an der WWU.


So., 30.09.2018

Zur Entscheidung des Exzellenzwettbewerbs Uni-Rektor Johannes Wessels im Interview: Münster strebt an die Spitze

WWU-Rektor Johannes Wessels ist mit dem Ausgang des Wettbewerbs zufrieden. Die Uni Münster bewirbt sich nun als Exzellenzuniversität.

Münster - Die Uni-Münster hat mit der Bewilligung zweier Anträge für Exzellenzcluster ein wichtiges Ziel erreicht, meint Uni-Rektor Johannes Wessels im Interview. Die neue Stufe des Wettbewerbs steht unmittelbar bevor.


Sa., 29.09.2018

Die Uni im Exzellenzwettbewerb Entscheidung für Exzellenz

Jubelnde Mathematiker: Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Clusters „Dynamik - Geometrie - Struktur“ freuen sich über den Erfolg im Exzellenzwettbewerb.

Münster - Die Entscheidung im Exzellenz-Wettbewerb war für die Universität Münster eine Überraschung. Die Gutachter entschieden sich neben dem bewährt Exzellenten für exzellente Neulinge. Von Karin Völker


Fr., 28.09.2018

Lärmbelästigung Immer wieder Partysemester

Ute Junker aus Gremmendorf ist Nachbarin der Erasmus-Studierenden in früheren Britenhäusern. Der ewige Partylärm macht sie nach eigener Darstellung mürbe.

Münster - Ute Junker kann nicht mehr schlafen. In ihrer Nachbarschaft, den ehemaligen Reihenhäuser der britischen Armee am Lilienthalweg, wohnen Erasmus-Studenten. Und die feiern oft, laut und lange. Eine Lösung des Problems? Nicht in Sicht. Von Karin Völker


Do., 20.09.2018

Münsterischer Bildungskongress Begabungen besser fördern

Bei der Eröffnungsveranstaltung diskutierten auf dem Podium (v.l.) Burkhard Jungkamp (ehemaliger Staatssekretär für Bildung und früherer Leiter des Hittorf-Gymnasiums), Bildungsforscher Jürgen Baumert , Martin Spiewak (Die Zeit, Moderator), Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, Julian Nida-Rümelin (ehemaliger Staatsminister für Kultur, Professor LMU München), Christian Fischer (WWU, Leiter des Internationalen Centrums für Begabungsforschung).

Münster - 1200 Experten aus Bildungseinrichtungen diskutieren noch bis Samstag beim 6. münsterischen Bildungskongress über Wege zu besserem Unterricht. Bundesbildungsministerin Anja Kaliczek eröffnete den Kongress. Von Karin Völker


Mi., 05.09.2018

St.-Rochus-Hospital in Telgte und FH Münster Bundesweit neuartiger Studiengang

Die FH Münster und das Peplau-Kolleg am St.-Rochus-Hospital entwickeln gemeinsam den Studiengang Psychiatrische Pflege/Psychische Gesundheit. Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich Dr. Klaus Goedereis, Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung Münster, FH-Präsidentin Ute von Lojewski sowie (stehend v.l.) Matthias Schulte, Klaus Peter Michel und Geschäftsführer Volker Hövelmann vom Rochus-Hospital Fachbereichsdekan Prof. Dr. Rüdiger Ostermann und Prof. Dr. Andrea Zielke-Nadkarni vom Fachbereich Gesundheit.

Telgte - Einen bundesweit neuartigen Studiengang planen die Fachhochschule Münster und das Peplau-Kolleg am St.-Rochus-Hospital in Telgte: den Bachelorstudiengang Psychiatrische Pflege/Psychische Gesundheit.


Di., 28.08.2018

Studierende auf dem Weg zur Berufswahl Von der Liebe zur Literatur

Herbert Knorr, Stefanie Ericke-Keidtel und Christof Hamann (von oben nach unten).

Münster - „Germanistik im Beruf“ heißt ein etabliertes Angebot am Germanistischen Institut der WWU. Dr. Jürgen Gunia hat es ins Leben gerufen, um Studierenden Möglichkeiten aufzuzeigen, welche beruflichen Perspektiven das Studium der Germanistik bietet. Von Philine Bamberger


Mi., 01.08.2018

Vielzahl an Kriterien Auch ohne Einserschnitt zum Stipendium

Vielzahl an Kriterien: Auch ohne Einserschnitt zum Stipendium

Berlin/Münster - Herausragende Noten, besonderen Einsatz und soziales Engagement müssen Stipendiaten mitbringen: so weit die gängigen Vorurteile. Doch es gibt eine Vielzahl an Kriterien, die bei der Vergabe eines Stipendiums zählen. Längst nicht jeder muss ein Überflieger sein. Von dpa


Do., 12.07.2018

Spieler müssen Rollsportfeld verlassen Bike-Polo-Turnier vor dem Aus

Christoph Demerath, Ben Griesche und David Oltsch (v.l.) können ab Herbst nicht mehr das Rollsportfeld des Hochschulsports am Horstmarer Landweg für ihre Bike-Polo-Spiele nutzen.

Münster - Zum vierten Mal findet an diesem Wochenende der „Bike Polo Cup“ statt. Die münsterischen Spieler, die das Event ausrichten, fürchten, dass es das letzte Turnier in Münster sein wird. Denn sie dürfen ab Herbst nicht mehr das Rollsportfeld des Hochschulsports nutzen. Von Martin Kalitschke


Do., 12.07.2018

FOM-Studie Digitalisierung spaltet Münster

FOM-Studie: Digitalisierung spaltet Münster

Münster - Die Digitalisierung spaltet Münster. Vor allem ältere Bürger geben offen zu, unsicher und sogar ängstlich gegenüber der digitalen Entwicklung zu sein und sich nicht mitgenommen bzw. nicht ausreichend informiert zu fühlen. Die Jüngeren dagegen sehen in der Digitalisierung vor allem Chancen – und sich selbst als Teil dieser Zukunft.


Do., 12.07.2018

Architekturpreis für Tobias Rabold „Wo nichts ist, kann alles sein“

Tobias Rabold hat eine Struktur im Zentrum von Berlin konzipiert, die öffentliche Leere anbietet – einen demokratischen Ort der Besinnung, des Rückzugs und der Ruhe.

Münster - Repräsentative Sakralbauten sind fast immer einer bestimmten Glaubensrichtung zugeordnet und nicht unbedingt offen für andere Weltanschauungen. „Ich habe versucht, einen Gegenentwurf zu religiös konnotierten Gebäuden zu entwickeln“, erläutert Tobias Rabold, Absolvent der FH Münster, die Motivation für seine Masterarbeit.


Do., 17.05.2018

NRW-Akademie ernennt neue Mitglieder Große Ehre für Uni-Professoren

NRW-Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (v.l.) mit Prof. Dr. Burkhard Wilking, Akademie-Präsident Prof. Dr. Wolfgang Löwer, Prof. Dr. Thorsten Kleine, Ministerpräsident Armin Laschet, WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels, Prof. Dr. Armido Studer und Prof. Dr. Gerald Echterhoff.

Münster - Die „Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste“ hat zwölf neue Mitglieder aufgenommen. Darunter sind von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) der Psychologe Prof. Dr. Gerald Echterhoff, der Planetologe Prof. Dr. Thorsten Kleine, der Chemiker Prof. Dr. Armido Studer sowie der Mathematiker Prof. Dr. Burkhard Wilking. Akademie-Präsident Prof. Dr.


Do., 10.05.2018

Das Flaggschiff ist fertig Neues Gebäude für die Nano-Forschung

Die Professoren Bart Jan Ravoo (l.) und Helmut Zacharias freuen sich über das nun fertige Center for Soft-Nano-Science (SoN). Hier zeigen sie die Reinraum-Labors im Hintergrund. Staub wird hier aus der Luft gefiltert, um hochpräzise Messungen zu ermöglichen.

Münster - Die Nano-Forschung, ein Wissenschaftsschwerpunkt der Universität Münster, hat ein neues Gebäude, das neue Perspektiven eröffnet. Die ersten Forscher sind eingezogen. Von Karin Völker


Mi., 04.04.2018

Auszeichnung für Johannes Wessels Der Uni-Rektor als „Schneekönig“

Bei der Ehrung zum Rektor des Jahres: WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels (Mitte) mit Oliver Burda (stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Santander, links) und Physik-Nobelpreisträger Dr. Johannes Bednorz, Mitglied des WWU-Hochschulrats.

Münster/Berlin - Johannes Wessels ist nicht nur Rektor der Uni Münster, sondern neuerdings auch Rektor des Jahres. Der Deutsche Hochschulverband zeichnete den Physiker in Berlin aus.


Di., 03.04.2018

Barbara Stollberg-Rilinger wird Rektorin des Wissenschaftskollegs zu Berlin Ehrenvoller Ruf in den Grunewald

Barbara Stollberg-Rilinger

Münster - Barbara Stollberg-Rilinger, vielfach preisgekrönte Historikerin an der Uni Münster, übernimmt im September die Leitung des exquisiten Wissenschaftskollegs in Berlin. Münster verliert sie aber nicht ganz. Von Karin Völker


Mi., 28.02.2018

Prorektorin Marianne Ravenstein hört auf Kapitänin der Lehre geht von Bord

Dr. Marianne Ravenstein im Hörsaal voller Studierender – um Studium und Lehre drehte sich die Arbeit der Prorektorin, die nach zwölf Jahren Abschied von ihrem Amt nimmt.

Münster - Annähernd zwölf Jahre war Marianne Ravenstein Prorektorin für Lehre an der Uni Münster. Jetzt gibt sie ihr Amt auf. Von Karin Völker


Mi., 28.02.2018

Simulationskonferenz der Vereinten Nationen Studierende werden zu Diplomaten

Die Delegation der Studierenden aus Münster wird bald in New York an einer UN-Simulation teilnehmen und dabei die Fidschi-Inseln repräsentieren.

Münster - Eine Delegation von Studierenden der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster will einen Blick hinter die Kulissen der international und politisch bedeutendsten Organisation, den Vereinten Nationen, werfen. Die Delegation setzt sich aus 16 Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen, unter anderen Jura, Politik und Medizin zusammen.


Mi., 31.01.2018

Leistung macht Schule Drei Professoren der Uni Münster erforschen besseren Unterricht

Unterricht in einer  fünften Klasse der Gesamtschule Münster Mitte, hier mit NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (l.), die sich in der vergangenen Woche über den Unterricht informierte. Die Gesamtschule ist eine der 300 Schulen bundesweit, die an dem Projekt „Leistung macht Schule“ teilnehmen. Prof. Christian Fischer (kleines Bild) ist einer der beteiligten Wissenschaftler.

Münster - Frontalunterricht war gestern. Damit Kinder und Jugendliche im Schulunterricht besser lernen, müssen die Lehrer sie individuell fördern. Von Karin Völker


Do., 01.02.2018

Pro Talent Stipendien für 230 Studierende

Stipendiaten und Förderer bei der Feier  im Schloss

Münster - Die Stipendiaten, die vom Programm „Pro Talent“ der Universität Münster profitieren, hatten sich eine besondere Form der Anerkennung ausgedacht, um sich während der Stipendienfeier in der Aula des Schlosses bei ihren Förderern zu bedanken.


1 - 25 von 55 Beiträgen

Empfehlungen auf Facebook

Empfehlungen auf Facebook