Atlantis öffnet seine Pforten
Spiel, Spaß und Abenteuer

Münster -

Rund 500 Kinder waren direkt zur Eröffnung ihrer geliebten Ferienstadt am Wienburgpark in Atlantis unterwegs.

Montag, 29.07.2013, 18:07 Uhr

Die Welt in Kinderhänden: In Atlantis bestimmen drei Wochen lang die Kleinen über ihre Ferienstadt. Ein buntes und abenteuerliches Programm erwartet die kleinen Besucher dort
Die Welt in Kinderhänden: In Atlantis bestimmen drei Wochen lang die Kleinen über ihre Ferienstadt. Ein buntes und abenteuerliches Programm erwartet die kleinen Besucher dort Foto: Oliver Werner

Drei Wochen lang Abenteuer , drei Wochen lang Spaß: die Kinderferienstadt Atlantis am Wienburgpark öffnete am Montag offiziell ihre Pforten. Über 500 Kinder tummelten sich bereits am ersten Tag auf der großen Wiese, um zu spielen und spaß zu haben. „Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“, ist in diesem Jahr das Motto in der Kinderferienstadt.

Atlantis öffnet seine Pforten

Hauptattraktion bei den kleinen Besuchern ist zurzeit der „Bungee-Run“, ein riesiges, aufblasbares Rennauto, in dem die kleinen Abenteuerer, von einem Gummiseil zurückgehalten, eine ganze Bahn spielerisch laufen müssen. Beim Eröffnungsspiel in der gigantischen Luftburg traten die vier Teams der Wiese gegeneinander an. „No Limitz“ lautet der Gruppenname der ältesten Kinder im Alter von elf bis 13 Jahren. In der Gruppe der „Nemox“ sind die Neun- bis Elfjährigen, und die Kinder im Alter von Sieben bis Acht nennen sich „Krokohilas“. Die jüngsten Wiesenbesucher, die Fünf- bis Sechsjährigen, sind die wilden „Power-Bären“. Für die Jüngsten hatte Anne Hakenes , Vorsitzende des Ausschusses für Kinder, Jugendlichen und Familien, ganz besonders die Daumen gedrückt. „Ich wünsche euch viele neue Freundschaften und ganz viel Spaß“, so Hakenes zur Eröffnung.

Spiel, Spaß und Abenteuer

1/75
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: Oliver Werner
  •  

    Foto: jvg

Spaß ist garantiert, denn in der Ferienstadt gibt es in den verschiedenen Bereichen rund 50 Spiel- und Spaßangebote pro Tag. Etwa 40 pädagogische Betreuer kümmern sich um das Wohl der Kinder und um deren Unterhaltung. Wasserrutschen, Klettertürme, Torwandschießen und Bastelangebote gehören zum täglichen Programm. Außerdem gibt es einen Hip-Hop-Kurs, Kinderflohmärkte, eine Olympiade für alle Kinder, das Brandschutzmobil der Feuerwehr kommt auf die Wiese und die Westfälischen Nachrichten bilden WN-Kinderreporter aus.

Geplant sind außerdem eigene Bürgermeisterwahlen. Wer in seiner Gruppe gewinnt, darf den anderen Kindern dann einen ganz besonderen Wunsch erfüllen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1814930?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1793512%2F2022874%2F2022875%2F
Nachrichten-Ticker