Kugeln und Paddler auf dem Wasser in Atlantis
Wasserbälle in Atlantis

Münster -

Übergroße Wassersportgeräte sind im Moment der Renner bei den kleinen Besucherinnen und Besuchern in der Abenteuerstadt Atlantis.

Freitag, 09.08.2013, 15:08 Uhr

Große Wasserbälle in Atlantis: Die durchsichtigen Wassersportgeräte sind im Moment der Renner bei den kleinen Besucherinnen und Besuchern.
Große Wasserbälle in Atlantis: Die durchsichtigen Wassersportgeräte sind im Moment der Renner bei den kleinen Besucherinnen und Besuchern. Foto: jvg

Einmal möchte jeder in einen der riesigen Wasserbälle klettern und darin herumtoben, kugeln oder einfach nur versuchen, vorwärts zu kommen, Die durchsichtigen übergroßen Wassersportgeräte sind im Moment der Renner bei den kleinen Besucherinnen und Besuchern in der Abenteuerstadt Atlantis am Wienburgpark.

Spaß im Wasserball

1/17
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg
  •  

    Foto: jvg

Abwechselnd mit den enormen Kugeln werden auch die „Power Paddler“ zu Wasser gelassen, kleine Spiel und Spaßboote, in denen die Kinder auf dem Wasserbecken rudern können oder sich kleine Wettrennen liefern. Überhaupt ist draußen zu toben die Lieblingsbeschäftigung der jungen Atlantisferienkinder. Das gute wetter trägt dazu bei und Angebote gibt es reichlich. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann unter Aufsicht der Betreuer und in Sicherheitsgeschirr eine Kletterwand erklimmen, Kisten stapeln oder sich an einer freihängende Leiter empor hangeln. Mit Kettcars und kleinen Autos kann man durch die Ferienstadt düsen und wer es ruhiger mag, der kann gemeinsam mit den Betreuern malen oder basteln. In der kommenden Woche geht die Ferienstadt Atlantis in die letzte Runde – die dritte Woche der Abenteuerstadt beginnt. Danach wird die Ferienstadt wieder abgebaut werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1839342?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1793512%2F2022874%2F2022875%2F
Nachrichten-Ticker