Mi., 04.09.2013

Gröhlende Fußballfans und Vourteile über deutsche Hitler-Begeisterung Fünf-Sterne-Luxus zum Schluss

Alles Gute hat ein Ende. Die Interrailreise des WN-Reporters Otis endet in Prag. Standesgemäß im Fünf-Sterne-Hotel. Es könnte alles so easy sein, wenn es keine gröhlenden Fußballfans gäbe.  Von Otis Benning mehr...

So., 25.08.2013

Die Spuren des Krieges in Bosnien und eine ängstliche Italienierin Die Friedhöfe von Sarajevo

Die Spuren des Krieges in  Bosnien und eine ängstliche Italienierin : Die Friedhöfe von Sarajevo

In Sarajevo besucht Interrailer Otis eine Verwandte, die ihm die Kulturschätze dieser multi-religiösen Stadt zeigt. Aber auch die Friedhöfe mit den Toten des Jugoslawien-Krieges. Danach fährt er an die Küste mit einer ängstlichen Italienerin. Von Otis Benning mehr...


So., 25.08.2013

Von verlassenen Amerikanern, grenzenlosem Pazifismus und der Partyszene von Bratislava Fliegende Fäuste

Immer schön vorsichtig sein, sonst fliegen die Fäuste. Interrailer Otis muss sich in Zagreb seiner Haut wehren. Einen Mitreisenden hatte seine Freundin sitzen gelassen und jetzt suchte er Blitzableiter. Von Budapest aus geht die Reise nach Slowenien, wo es das Museum der zerbrochenen Liebschaften gibt.  Von Otis Benning mehr...


Mo., 19.08.2013

Von Luzern nach Bratislava Der Tontechniker von Robbie Williams und Weintrinken mit einer Millionärin

Von Luzern nach Bratislava : Der Tontechniker von Robbie Williams und Weintrinken mit einer Millionärin

Oh Gott, jetzt gibt es schon wieder so viel zu erzählen. Eine kurze Zusammenfassung am Anfang. In Luzern bin ich zwei Tage geblieben und hab mir die Stadt mit meiner Gastgeberin angeguckt. Danach haben wir uns eine sauteure Flasche Wein aus dem Keller geklaut. Von Otis Benning mehr...


Sa., 17.08.2013

Im Zug lernt man alte Interrail-Hasen kennen Backpacker-Invasion in einer französischen Studentenbude

Montpellier ist eine schöne französische Studentenstadt. Otis lernt dort erst zwei, dann vier Backpacker kennen, trifft einen alten Freund wieder und quartiert sich mit allen in einer Studentenbude ein. Interrailer-Solidarität eben. Von Otis Benning mehr...


Mo., 12.08.2013

Von Bern nach Marseille Das Überlebenstalent aus Chile

Fünf Stunden Fahrt, dann war ich endlich, so ca. gegen 21:30 Uhr, in Bern. Bis dahin hab ich leider keine Antwort von dem Mädchen bekommen, das ich gerne dazu gebracht hätte, mich zu hosten. Das änderte sich auch nicht am Bahnhof in Bern. Was blieb mir als übrig als mir ein günstiges Hostel zu suchen, um dort eine Nacht unterzukommen.  Von Otis Benning mehr...


Mo., 12.08.2013

Von Marseille nach Barcelona und zurück Chinesisches Abendmahl in Gesellschaft

Von Marseille nach Barcelona und zurück : Chinesisches Abendmahl in Gesellschaft

Marseille ist eine schöne Stadt. Und wer dort im Hostel lebt, ist nie allein. Otis besucht zwischendurch Barecelona, lernt den Wärter einer Kunstausstellung kennen, der gerade einen Brand gelöscht hat und fährt nun wieder in die Schweiz. Von Otis Benning mehr...


Mi., 07.08.2013

Interrail 1990 Von Zackelschafen und Zwangsaufenthalten

Gronau - 1990. Ein Jahr vor dem Abitur. Das Jahr in dem Deutschland in Italien Fußballweltmeister werden sollte. Ein durchaus heißer Sommer. Mit meinen beiden Freunden Christoph und Holger geht es auf eine vierwöchige Reise durch Europa. Jeder mit knapp 17 Kilo auf dem Rücken und einer vagen Routenplanung im Kopf. Die hält allerdings nur wenige Stunden. Von Carsten Vogel mehr...