Do., 05.12.2019

„Schönes Westfalen“ – Jahrbuch 2020 Mobilität und Überraschungsmomente

Der Journalist und Autor Dr. Peter Kracht präsentiert „Schönes Westfalen“. Ein Vademecum für das Jahr 2020 durch die Region.

Münster - Es gibt ein neues Buch für Westfalen. Es heißt „Schönes Westfalen“ und trägt den Untertitel „Jahrbuch 2020“. Herausgeber Dr. Peter Kracht hat mit vielen Autoren darin jede Menge spannender Themen aus der Region aufbereitet. Schweprunkt: „Mobilität“. Ein kurzer Einblick. Von Johannes Loy

Mi., 04.12.2019

Weihnachtliche „Talkschau“ im Boulevard-Theater Das Publikum rockt mit

Weihnachtliche „Talkschau“ im Boulevard mit (v.l.) Andreas Breiing, Gertrud Wietholt, Elfriede Möllenbaum, Ruprecht Polenz sowie Gerd und Richie Bracht

Münster - Elfriede Möllenbaum – das ist die perfekte Märchentante für Weihnachten: Friede, Freude, Pflaumenkuchen! In der altmodischen Kulisse der Komödie „Ein Herz aus Schokolade“ im Boulevard-Theater hatte die rheinische Frohnatur aus Münster Andreas Breiing, Gertrud Wietholt (Kinder-Neurologie-Hilfe), Ruprecht Polenz und die Bracht-Zwillinge zu Gast. Von Günter Moseler


Mi., 04.12.2019

169 Jahre Grotemeyer Echte Kaffeehaustradition

Das neue Buch umfasst 169 Jahre Kaffeehausgeschichte in Münster.

Münsters Kaffeehaustradition hat in den vergangenen Jahren einen schmerzhaften Schwund zu verzeichnen. Schucan zu, Kleimann dicht, Grotemeyer Geschichte. Nicht ganz! In diesem feinen Buch von Dorothée und Michael Kerstiens sowie Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel werden 169 Jahre feine Grotemeyer-Kaffeehaus-Tradition in Münster noch einmal in Bild und Text aufgeblättert. Von Johannes Loy


Di., 03.12.2019

Münsters weltberühmter Magier wäre am 4. Dezember 200 Jahre alt geworden Vom Botensohn zum Millionär

Das Podcast-Projekt von Klappkatapult: „Die magischen Reisen des Herrn Alexander"

Münster - Mit 35 Jahren war sein Vermögen so groß, dass er sich in Münster zur Ruhe setzen konnte. Der Kaiser aus Brasilien machte ihm hier die Aufwartung und der größte Name der Zauberer-Welt, Houdini, ebenfalls. Dass noch kein Spielfilm über das abenteuerliche Leben von Johann Friedrich Alexander Heimbürger produziert wurde, nimmt Wunder. Immerhin erfährt „Herr Alexander“ zu seinem 200. Von Gerhard H. Kock


Di., 03.12.2019

Neue Songs von "Irgendwie anders" vor 5000 Fans Wincent Weiss gibt ein intimes Konzert

Neue Songs von "Irgendwie anders" vor 5000 Fans: Wincent Weiss gibt ein intimes Konzert

Münster - Zwei Jahre nach seinem letzten Konzert in Münster ist Wincent Weiss zurück. Es hat sich viel in dieser Zeit getan und das liegt nicht nur an der mit knapp 5000 Zuhörern deutlich größeren Zahl an Fans in der Halle Münsterland. „Irgendwie anders“ heißt sein neues Album – es klingt wie sein Fazit. Wincent Weiss ist reifer geworden, seine Texte sind eine Selbsterkenntnis der letzten Jahre. Von Stefania Cutuli


So., 01.12.2019

„Prinzessins liebster Weihnachtswunsch“ feiert im Charivari Premiere Der nette Kasper hilft allen aus der Patsche

Kasper muss der unglücklichen Prinzessin „Frohsinn“ zur Seite stehen. Und die jungen Zuschauer dürfen ihm dabei kräftig helfen.

Münster - Kasper eilt der Prinzessin zu Hilfe. Denn die hat sich mit einer Hexe eingelassen. Das bringt im Charivari-Puppentheater viel Spannung für junge Gäste. Von Helmut Jasny


So., 01.12.2019

Kultweihnachtsshow mit Impro 005 Der Wahnsinn zum Konsumfest

Jan Sturmius Becker und Jürgen Werner bei einer der vielen auf Zuruf und spontan servierten Pantomime

Münster - Mit ihrer alljährlichen „Weihnachtsshow“ bietet „Impro 005“ ein vorweihnachtliches Erlebnis der besonderen Art. Denn zum Fest türmen sich bekanntlich die familiären Katstrophen. Von Günter Moseler


So., 01.12.2019

Lisa Feller in Münster Über zwei Stunden Lachen und gute Laune

Lisa Feller in Münster: Über zwei Stunden Lachen und gute Laune

Münster - Das war ein Heimspiel im besten Sinne: Lisa Feller begeisterte am Samstagabend ihr Publikum in der Aula am Aasee mit Geschichten aus dem ganz normalen Alltagswahnsinn. Zum Brüllen! Von Maria Conlan


So., 01.12.2019

„Midsummernachtsdraum“ auf niederdeutscher Bühne Fidele Handwerker auf herzoglicher Hochzeit

Diese fidele Rentnertruppe repräsentiert die athenische Handwerkerschaft und übt für des athenischen Herzogs Hochzeit ein munteres Stück ein: Szene mit Franz Struckamp, Hermann Fischer, Bernd Artmann, Hannes Demming und Bernd E. Bäumer

Münster - Im 100. Bestehensjahr präsentiert die Niederdeutsche Bühne im Kleinen Haus des Theaters Münster nicht nur einen Shakespeare-Komödienklassiker im Rückgriff auf die griechische Antike, sondern bietet für das muntere Verwirrspiel um hormonelles Irresein, Eros und Liebe auch imposante 21 Akteure auf. Ein großer Spaß. Von Johannes Loy


Fr., 29.11.2019

Hip-Hop-Konzert Trettmann mit großer Show im Skaters Palace

Hip-Hop-Konzert: Trettmann mit großer Show im Skaters Palace

Münster - Auch zwei Jahre nach seinem Über-Album DIY ist der Hype um Trettmann ungebrochen. Knapp 1600 Fans kamen am Donnerstagabend in den Skaters Palace, wo der unverhoffte Shootingstar der deutschen Rap-Szene unter anderem sein neues Album vorstellte. Von Julian Bischoff


Fr., 29.11.2019

„Extrawurst“ im Borchert-Theater Grundsatzkonflikte am Grill entzündet

Komplizierte Debatte im Tennisclub: Szene mit Markus Hennes, Johannes Langer,

Münster - Das Stück „Extrawurst“, das am Donnerstag im Borchert-Theater Premiere hatte, ist ein höchst amüsantes, bei allem Witz aber auch ernsthaftes Theaterstück über kulturelle Toleranz, Political Correctness, Religion, Gleichberechtigung und noch einiges mehr. Von Helmut Jasny


Do., 28.11.2019

Helena Waldmann stellt furioses Kampfsport-Theater vor Totaler Schutz keine Lösung

Elemente des chinesische Kampfsports Kung Fu baut die Berliner Choreographin Helena Waldmann in ihr Tanzstück über das Fremde und die Abschottung ein.

Münster - In Helena Waldmanns Tanztheater „Der Eindringling – eine Autopsie“ geht es um das Fremde und darum, wie Menschen sich dagegen abzuschotten versuchen. Von Helmut Jasny


Mi., 27.11.2019

Presley statt Pilates Peter Kraus in der Halle Münsterland umjubelt

Presley statt Pilates: Peter Kraus in der Halle Münsterland umjubelt

Münster - Zweidreiviertel Stunden singt und plaudert Rock'n'Roll-Veteran Peter Kraus in der Halle Münsterland. Das inzwischen 80-jährige Teenager-Idol von einst rockt noch immer die Hallen. Soll das wirklich sein letztes Münster-Gastspiel gewesen sein? Von Johannes Loy


So., 24.11.2019

Händels „Belshazzar“ begeisterte Schreckensherrschaft lohnt sich nicht

König Belshazzar (Kieran Carrel) lässt die von Nebukadnezzar erbeuteten jüdischen Tempelgefäße für ein Festgelage herbeibringen.

Münster. - Machtgier und Rachsucht, aber auch der Wunsch nach Versöhnung und Freiheit – Georg Friedrich Händels „Belshazzar“ vereint in seinem alttestamentlichen Stoff ganz große menschliche Gefühle. An diesem Wochenende war das Oratorium in der Martinikirche Münster in einer berührenden halbszenischen Aufführung mit dem Kammerchor St. Lamberti zu hören. Von Brigitte Heeke


So., 24.11.2019

„Compania trifft...“ Moondog im U2 Retrospektive Wohllaute

Die Formation „Campania“ stellte der Musik von Moondog auch Kompositionen von

Münster. - Es gibt Konzerte, deren Thema ist nicht die Musik – sondern ein Ego. Ein solches Konzert widmete „Compania trifft...“ dem Komponisten Louis Thomas Hardin (1916-1999), der als „Moondog“ in die Musikgeschichte einzog. Von Günter Moseler


So., 24.11.2019

Pieper-Preis für Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz Symposium zur Gender-Debatte: Zwischen Ebenbürtigkeit und Differenz

Preisträgerin Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, eingerahmt vom Vorstand der Pieperstiftung: Dr. Frank Meier-Hamidi, Prof. Dr. Berthold Wald, Ulrich Schulze und Prof. Dr. William J. Hoye

Münster - Die Erlanger Religionsphilosophin und Religionswissenschaftlerin Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz (74) hat am Sonntag in Münster den mit 10 000 Euro dotierten Josef-Pieper-Preis entgegengenommen. Eingebettet war die Preisverleihung, zu der allerdings nur rund 60 Gäste kamen, in ein Symposium zur aktuellen Gender-Debatte. Auch dazu hat die Preisträgerin einiges zu sagen, das quer zum Mainstream steht. Von Johannes Loy


Fr., 22.11.2019

Motto von Kappe App 2020: „Grüner wird’s nicht“ Smombies und andere Irre

Das Ensemble von Kappe App 2020 (v.l.:) Rolf Heutmann, Björn Schimpf, Gabriele Brüning, Marcello Lang, Matthias Menne, Kornelia Kabbaj, Michael Holz und Michael Tumbrinck.

Münster - Vom Besucher zum Akteur: Mit Rolf Heutmann hat Münsters alternativer Karneval für seine 26. Session 2020 ein neues Gesicht im Ensemble. Der freie Journalist bei NDR und WDR war 2019 „begeisterter Gast“, wie Regisseurin Gabriele Brüning erzählt, und jetzt macht der bühnenerfahrene Münsteraner selbst bei den sieben Vorstellungen Ende Februar mit. Von Gerhard H. Kock


Fr., 22.11.2019

Kulturministerin unterstützt Jazzfestival Münster Land würdigt den hohen Anspruch

Männer am roten Flügel: Krzysztof Kobylinski (Piano) und Erik Truffaz (Trompete) gastierten im Januar 2019 beim 27. Internationalen Jazzfestival Münster im Theater Münster. Fritz Schmücker (kl. Bild) zieht auch künftig die organisatorischen Fäden.

Münster/Düsseldorf - Münsters Jazzfest, seit jeher ein Entdecker-Festival, will sein Profil weiter ausbauen. Und: Das Land Nordrhein-Westfalen stützt diesen Weg. Da sind also noch viele spannende Deutschlandpremieren in Münster zu erwarten. Von Hilmar Riemenschneider


Fr., 22.11.2019

Atze Schröder im Interview „Mutti, mag ich Gouda?“

Atze Schröder im Interview: „Mutti, mag ich Gouda?“

Münster - Ohne ihn wäre die Minipli längst ausgestorben: Seit über 20 Jahren pflegt Atze Schröder seine Dauerwelle mindestens so liebevoll wie seine fiktive Biografie. Vor allem aber füllt er, trotz Minipli, die großen Hallen der Republik. Ein Gespräch mit einer Legende über Shampoo, Nutella und Käse aus Holland... Von Carsten Voß


Fr., 22.11.2019

"Luckyland" in der Halle Münsterland Comedian Luke Mockridge singt, dichtet und sorgt für Lacher

"Luckyland" in der Halle Münsterland: Comedian Luke Mockridge singt, dichtet und sorgt für Lacher

Münster - "Luckyland" - so heißt das aktuelle Bühnenprogramm mit dem Luke Mockridge am Donnerstagabend in der Halle Münsterland zu Gast war. Trotz kleiner Hänger lieferte der Comedian einen kurzweiligen Abend. Von Jonas Wiening


Mi., 20.11.2019

Ausstellung „Kunst und Wolken“ im Haus der Niederlande Vom Himmel die schönsten Bilder

Nicht nur Natur: Jos Ruijssenaars hat die Menschen gemachten Wolken fotografiert, dupliziert und gespiegelt.   Nicht nur Natur: Jos Ruijssenaars hat die Menschen gemachten Wolken fotografiert, dupliziert und gespiegelt. Hana Vendlová, Mineke Gravers und Ruijssenaars (v. l.) stellen im Haus der Niederlande aus.

Münster - So wie jede Wolke, jedes Himmelsbild unwiederbringlich einzigartig ist, so einmalig ist auch die Ausstellung „Kunst und Wolken“. Im Haus der Niederlande stellen die drei Niederländer Hana Vendlová, Mineke Gravers und Jos Ruijssenaars zum ersten Mal gemeinsam aus. Und das ist dem Zufall zu verdanken, wenn es denn einen gibt . . . Von Gerhard H. Kock


Mo., 18.11.2019

Premiere der Amateurbühne Münster-Ost mit „Dschungelbuch“ Hypnotische Kraft der Wildnis

Prächtige Kostüme, viele begeisterte Spieler – die Amateurbühne bietet wieder große Familienunterhaltung.

Münster - „Macht euch doch nicht zum Affen“, seufzt König Louis (Markus Sasse) etwas entnervt, als ein kollektiver Schabernacksanfall seine quirligen kleinen Gefolgsleute schüttelt. Die Amateurbühne Münster-Ost hat die „Abenteuer aus dem Dschungelbuch“ mit ebenso quirlig auf die Bühne gebracht. Große Familienunterhaltung mit der Dschungelfamilie. Von Wolfgang A. Müller


So., 17.11.2019

Das Theater Gloster mit „Hartreiser­knopfschrecksprach“ in der Studiobühne Ein Hypochondrist feiert die Wonne des Denkens

Shaun Fitzpatrick und Carsten Bender flanierten, assisitiert von drei Musikern, durch die Welt des Karl Philipp Moritz.

Münster - Wer sich mit dem Dichter Karl Philipp Moritz befasst, landet womöglich bei einem Abend mit dem schönen Titel „Hartreiser­knopfschrecksprach“. Von Günter Moseler


So., 17.11.2019

Stabat Mater in der Apostelkirche Marienklage mit großem Gefühl

Dirigent Konrad Paul inmitten von Chor, Orchester und dem Solistenquartett.

Münster - Das „Stabat Mater“ von Antonin Dvořák ist ein besonders emotionsgeladenes Werk. Und so wurde es von der Kantorei an der Apostelkirche auch aufgeführt. Von Arndt Zinkant


So., 17.11.2019

Dekadenkonzert in der Musikhochschule Dolores’ Beine und Bartóks Schlagzeug

Götz Alsmann sang Operettenschlager und moderierte.

Münster - In der Musikhochschule gab es zur Festwoche „Münster Musik“ ein Programm mit 100 Stücken aus 100 Jahren. Von Günter Moseler


1 - 25 von 1891 Beiträgen