Do., 26.03.2020

Ausstellung „Body Memories“ von Gan-Erdene Tsend im Theater hat keine Besucher Einer ist immer abwesend

Irgendeiner fehlt immer auf den Bildern von Gan-Erdene Tsend. Seiner Ausstellung im Theater Münster fehlen die Betrachter . . .

Münster - Es ist eine Ironie des Schicksals, dass ausgerechnet die Ausstellung von Gan-Erdene Tsend durch die Abwesenheit von Betrachtern betroffen ist. Von Gerhard H. Kock

Do., 26.03.2020

Kunstprofessor Ulrich Erben wird 80 Jahre alt Sprache entspringt Persönlichkeit

25 Jahre lang lehrte Ulrich Erben als Professor an der Kunstakademie Münster.

Münster - Ulrich Erben ist einer der letzten großen, international bekannten Maler der abstrakten Kunst. Von 1980 bis 2005 war er Professor für Malerei an der Kunstakademie Münster. Am Donnerstag (26. März) Heute feiert er seinen 80. Geburtstag. Von Helga Meister


Do., 26.03.2020

Skulptur-Projekt von Ilya Kabakov zur Corona-Krise „. . . um dich herum keine Menschenseele“

„Blickst du hinauf und liest die Worte...“ – so beginnen die von Goethes Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“ inspirierten Sätze des poetischen Sendemasts von Ilya Kabakov am Aasee.

Münster - Kunst ist in diesen Corona-Tagen kaum zu genießen. Immerhin gibt es noch keine Ausgangssperre, so dass die Skulptur-Projekte in Münster nach wie vor besucht werden können. Eines passt besonders gut. Von Ellen Bultmann, Ellen Bultmann


Do., 26.03.2020

Stephan Us ruft für „Pssssst!“ zum Mitmachen auf Ungeplante Laborsituation

Die Welt steht still. Der Münsteraner Stephan Us fordert dazu auf, ihm Beiträge für sein Projekt „Pssssst!“ zu liefern.

Münster - Unverhofft kommt oft: Stephan Us hat sein neustes Langzeitvorhaben „Pssssst!“ seit Längerem geplant. Der Start: März 2020. Dass just zum Auftakt ein Virus die halbe Welt in Atem hält, Deutschland zur Ruhe gezwungen ist, damit hatte selbst der Performance-Künstler nicht rechnen können. Von Gerhard H. Kock


Di., 24.03.2020

„Stadtbestäubung“ in „Lyrische Desinfektion“ verwandelt Grundlos vergnügt mit Schnupfen

An der lyrischen Desinfektion beteiligte sich Philip Gregor Grüneberg mit dem "Gespräch einer Hausschnecke mit sich selbst" von Christian Morgenstern.

Münster - Live und lebendig ist natürlich schöner als digital. Aber was Münsters Stadtensemble und einige Bürger am Wochenende zum „Welttag der Poesie“ ins Netz gestellt haben, ist mehr als ein würdiger Ausgleich. Von Gerhard H. Kock


Di., 24.03.2020

Shubangi besingt den Neustart „Löse Dich von Bequemlichkeit!“

Eingespieltes Team für gefühlsbetonte Grooves: Mit dem Münsteraner Alex Duuq hat Sängerin Shubangi ihren neuen selbstkomponierten Song „Jederzeit“ produziert.

Münster - „Löse Dich von altbekannten Wegen, löse Dich von Bequemlichkeit. Ich will mich ohne Altlasten bewegen, ich bin neugierig und bereit.“ Sängerin Shubangi aus Münster, die bürgerlich Shubangei Yogendra heißt, gibt in ihrem neuen Song „Jederzeit“ gleich die Antwort, wann und wie man am besten den eigenen Neustart machen kann. Von Peter Sauer


Fr., 20.03.2020

Theater Titanick kämpft gegen den „Eisberg“ Corona Der zweite Untergang?

Wird der Traum zum Albtraum? Uwe Köhler (hier l. mit Produktionsleiter Niklas Becker) wollte mit seinem Theater Titanick in Münsters Gasometer mit einer spektakulären Neuauflage des ersten Erfolgsstücks „Titanic“ das 30-jährige Bestehen feiern. Jetzt steht durch die Folgen der Corona-Krise die Existenz des Theaters auf dem Spiel.

Münster - Eine Geburtstagsfeier war geplant. Jetzt wird über die Beerdigung nachgedacht. Eines der wichtigsten internationalen Straßentheater steht vor dem aus: das Theater Titanick. Von Gerhard H. Kock


Fr., 20.03.2020

Münster wird aktiv zum „Welttag der Poesie“ Gedichte in Spucke

Stephan Us startet seine Performance "Psssst!" mit einem Gedichte von Mascha Kaléko,

Münster - Ungewöhnlicher Umgang mit Lyrik. Münsteraner präsentieren sich und Gedichte zum „Welttag der Poesie“ – Spucke inklusive. Von Gerhard H. Kock, Gerhard Heinrich Kock


Fr., 20.03.2020

Internet-Gottesdienste Winzige Gemeinde im Dom – dafür eine große im Netz

Live-Stream-Gottesdienst mit Bischof Felix Genn im leeren Dom und mit zwei oder drei Gästen.

Münster - Das gab es seit Menschengedenken nicht. Wochenlang keine Gottesdienste in den Kirchen, nicht einmal zu Ostern. Die Kirchen versuchen, durch neue mediale Kanäle einiges aufzufangen. Unter Theologen, vor allem Liturgiewissenschaftlern, werden manche Gottesdienstformen im Netz allerdings auch kritisch betrachtet. Von Johannes Loy


Fr., 20.03.2020

Musiker in der Corona-Krise Nicholas Müller wirbt für „angstfrei.news“

Adam Riese (l.) und Nicholas Müller (r.) hatten viele Gäste virtuell auf ihrem Sofa – unter anderem Atze Schröder (Mitte).

Münster - Nähe in Zeiten von Corona? Nicholas Müller und Adam Riese zeigen wie es geht im Gespräch mit den Musikern Thees Uhlmann, Fayzen, Atze Schröder, Enno Bunger, Gil Ofarim, Leon Windscheid, Marcus Wiebusch, Hannes Wittmer, Matze Rossi, Jason Bartsch und Jan Loechel sowie Wolfgang Goede von der Deutsche Angst-Hilfe e.V.. Von Gerhard Heinrich Kock


Mo., 16.03.2020

Theater der freien Szene machen sich Sorgen „Die sind alle verzweifelt“

Das Kammertheater „Kleiner Bühnenboden“ will als „Theater auf Augenhöhe“ nicht aufs Internet ausweichen und könnte es auch nicht, weil dafür die technische Infrastruktur fehlt.

Münster - Von Gerhard H. Kock


Mo., 16.03.2020

Wie gehen die Theater in Münster mit der Krise um? Vorhang zu und alle Fragen offen

Zwangspause: Blick auf das Borchert-Theater.

Münster - Am Theater Münster gibt es 12 Corona-Fälle. Nur eine Notbesetzung bleibt im Haus, das bis 19. April geschlossen ist. Während das Stadttheater auf Rücklagen der Stadt setzt, bangt das Wolfgang-Borchert-Theater durchaus um die Zukunft. Immerhin wird noch geprobt. Für die Märzgehälter musste bereits ein Kredit aufgenommen werden. Von Johannes Loy


Mo., 16.03.2020

„Tiny to go“ im Charivari Mit dem Duschkopf Pizza bestellen

„Tiny to go“ mit Paula Zweiböhmer heißt das neue Erwachsenenstück des Charivari-Theaters – eine gelungene Mischung aus Schauspiel, Puppenspiel und Materialtheater.

Münster - „Guten Morgen, Sonnenschein“, spielt die Musik, als Paula ihre neue Wohnung bezieht. Aber was heißt Wohnung? Eigentlich ist es nur ein Grundstück. Von Helmut Jasny


So., 15.03.2020

Premiere und Schluss: „Schwiegermutter und andere Bosheiten“ im Boulevard Münster Schrecklich nette Familien-Bande

Softie Bernhard (Erik Voß) hat seinem Nebenbuhler (Eric Haug) ein blaues Auge verpasst. Die Damen (v. l.: Kathrin Enders, Angelika Ober, Floriane Eichhorn) sind verwundert.

Münster - „Schwiegermutter und andere Bosheiten“, so heißt eine neue Komödie im Boulevard Münster. Doch nach der Premiere am Freitagabend kam schnell die Ernüchterung. Auch das Boulevard muss in den nächsten Wochen wegen Corona schließen. Für die Kultur brechen schwere Zeiten an. Von Arndt Zinkant


Fr., 13.03.2020

Borchert-Theater bangt um Zukunft Intendant Zanger schreibt Brandbrief an Grütters

Meinhard Zanger

Münster. - Den kleinen Theatern in privater Trägerschaft und Freien Gruppen geht in der Corona-Krise die Luft aus. Deshalb wendet sich jetzt der Intendant des Borchert-Theaters, Meinhard Zanger, an Kulturstaatsministerin Monika Grütters.  Von Johannes Loy


Fr., 13.03.2020

Sandra Lüpkes stellt neuen Gesellschaftsroman „Die Schule am Meer“ vor Verlobte des Opernchefs auf Abwegen

Sandra Lüpkes schreibt im Gesellschaftsroman „Die Schule am Meer“ über eine Gruppe hochmotivierter Lehrkräfte für eine neue Pädagogik.

Münster - Sandra Lüpkes hat viele Jahre in Münster gelebt. Jetzt stellt sie einen neuen Gesellschaftsroman vor, der an einer Schule auf Juist spielt. Auf Basis von Dokumenten und eigener Forschungen erzählt Lüpkes aus wechselnden Perspektiven und in atmosphärisch dichter Erzählweise von der gelebten Vision des Reformpädagogen Martin Luserke zwischen Inselalltag und NS-Politik. Von Peter Sauer


Do., 12.03.2020

Corona-Verdachtsfall im Ensemble Theater Münster sagt Vorstellungen bis zum 13. April ab

Das Theater Münster hat kurzfristig Vorstellungen abgesagt.

Münster - Das Theater Münster hat am Freitagmittag (13. März) sämtliche Vorstellungen bis zum 13. April abgesagt. Grund ist ein Corona-Verdachtsfall. Von Gerhard Heinrich Kock


Mi., 11.03.2020

Studioausstellung über den „stillen Künstler Karel Dierickx“ im Landesmuseum Verschwimmende Landschaften

Das Stillleben „Tears in Heaven“ malte Karel Dierickx im Jahr 2006.

Münster - Dem großen Erfolg der William-Turner-Ausstellung folgt jetzt im LWL-Museum für Kunst und Kultur eine Studioausstellung, deren Landschaftsbilder an das Werk des großen Briten anzuknüpfen scheinen: Es geht um den belgischen Maler Karel Dierickx. Von Harald Suerland


Mi., 11.03.2020

Sinfonieorchester präsentiert Beethoven, Glass und Liszt Konzertabend mit guter Nebenwirkung

Midori Goto spielte das Violinkjonzert von Philip Glass mit Vitalität und Virtuosität.

Münster - Noch weitgehend unbeeinflusst vom Corona-Virus verlief das 6. Sinfoniekonzert der Saison. Auf der Bühne begrüßte man sich allerdings korrekt mit einem Ellenbogen-Stupser. Das Konzert mit Werken von Beethoven, Glass und Liszt hatte jedenfalls hatte überaus positive Nebenwirkungen. Von Chr. Schulte im Walde


Di., 10.03.2020

Entscheidung fällt am 24. und 25. März Theater Münster: Intendantensuche geht ins Finale

Blick auf das erleuchtete Theater Münster

Münster - Es wird spannend. Am 25. März soll der Posten des Generalintendanten des Theaters Münster neu besetzt werden. Die Findungskommission hat nun aus 55 Bewerbungen eine Dreierliste herausgefiltert: eine Dame und zwei Herren. Namen sollen nach der Vereinbarung nicht nach außen dringen. Am 24. März stellen sich die Kandidaten im Personal- und Kulturausschuss vor. Der Rat hat dann am 25. März das letzte Wort. Von Johannes Loy


So., 08.03.2020

Thorsten Sträter in der Halle Münsterland Ernst ohne Moral-Attacken

Torsten Sträter braucht auf der Bühne nicht viel mehr als seine Sprache und seine Mütze.

Münster - An billigen Lachern hat er selbst keinen Spaß: Torsten Sträters Sprachwitz nimmt auch seine Zuhörer in die Pflicht. Die bekamen in Münster Ernstes, aber nichts Allzuernstes geboten. Von Günter Moseler


So., 08.03.2020

Gregory Porter in der Halle Münsterland Das Charisma des sanften Riesen

Gregory Porter verbindet wohlklingenden Jazzgesang mit durchaus kritischen Texten.

Münster - Sein Gesang verbreitet Wohlfühlatmosphäre. Seine Texte hingegen erzählen auch von Diskriminierung und Rassismus. Beide Seiten präsentierte Gregory Porter seinen Fans in der Halle Münsterland. Von Stefan Herkenrath


So., 08.03.2020

Neues Stück im Charivari Revolte gegen die Tütensuppe

„Knispel und die herrlichste Suppe der Welt“ heißt das neuste Stück im Charivari-Theater.

Münster - In „Knispel und die herrlichste Suppe der Welt“ geht es ums Kochen, auch wenn es mit Spülen anfängt. Von Helmut Jasny


So., 08.03.2020

„Flanieren“ – der neue Rundgang durch die kleinen Ateliers „Als Anregung für meinen Mann“

Beim ersten Atelierrundgang „Flanieren“ lernten die zahlreichen Besucher auch das historische Ladenlokal von Melanie Laukamp (Headwear Design Award 2017) kennen.

Münster - Schauen, bestaunen, probieren, zuhören, unterhalten, erkunden, entdecken und flanieren – dazu bot der Samstagnachmittag zahlreiche Möglichkeiten mit der neuen Veranstaltung „Flanieren“. Von Maria Conlan


151 - 175 von 2207 Beiträgen