So., 03.09.2017

Gintersdorfer/Klaßen und ihr Skulptur-Projekt im Pumpenhaus Jeden Tag eine neue Probe

Mit Performances im Pumpenhaus wird das Publikum täglich (außer montags) amüsiert und provoziert.

Münster - Sie wollen das Leben ins Theater transportieren – und das Theater ins Leben. So steht es auf einem der Aushänge im Pumpenhaus zum Projekt von Monika Gintersdorfer und Knut Klaßen, und so haben die Künstler auch ihren Beitrag für die Skulptur-Projekte konzipiert. Von Mareike Katerkamp

So., 03.09.2017

Vorpremiere Münsterischer Filmemacher stellt seinen Film „The End of Meat“ vor

Szene aus „The End of Meat“

Münster - Der münsterische Filmemacher Marc Pierschel stellt seinen neuen Film „The End of Meat“ vor. Die Dokumentation wagt den Blick in eine Zukunft ohne Fleisch sowie deren Auswirkungen auf Umwelt, Tiere und uns selbst.


Sa., 02.09.2017

Das lebendige Skulptur-Projekt von Xavier Le Roy sucht und findet seine Betrachter Im Moment steht die Zeit still

Mitten in der Stadt: Auf der Stubengasse kann sich aus dem Moment heraus ein skulpturales Erlebnis ereignen.

Münster - Es ist das Gegenteil von Museum. Und trotzdem Kunst. Also perfekt für die Skulptur-Projekte. Von Gerhard H. Kock


Fr., 01.09.2017

Giora Feidman auf Gut Havichhorst in Sudmühle Beatles innig interpretiert

Westfälisches Ambiente für Giora Feidman und das Rastrelli Cello Quartett

Münster - Auch mit über 80 Jahren ist die Ausstrahlung des charismatischen Giora Feidman ungebrochen, seine musikalische Neugierde überrascht selbst eingefleischte Fans. Von Axel Engels


Fr., 01.09.2017

Golo Bergs erstes Sinfoniekonzert Programm: Prokofiew und Schostakowitsch

Anna Vinnitskaya

Münster - Münsters neuer Generalmusikdirektor Golo Berg stellt sich im Großen Haus erstmals dem münsterischen Publikum vor.


Fr., 01.09.2017

Skulptur-Projekte 2017 sind kein „Plastik-Festival“ Kunst-Spiel ohne Grenzen

Wo ist die Skulptur? Eine klassische Plastik ist Ayse Erkmens Steg jedenfalls nicht.. .

Münster - Es könnte so einfach sein: Alle zehn Jahre lädt man ein paar Dutzend Künstler ein und lässt sie Skulpturen in der Stadt aufstellen, die man dann gut drei Monate lang umsonst und draußen betrachten kann. Ein fröhlich-buntes Freilicht-Museum, dessen Exponate im Herbst wieder verschwinden – es sei denn, die Stadt beschließt ihren Kauf. Ein hübscher Sommerspaß. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland


Fr., 01.09.2017

Atelieretage „Hafenstraße 64“ im Haus der Niederlande Die kreative Etage

Die Ateliers „Hafenstraße 64“ stellen zum ersten Mal gemeinsam aus. Die Premieren-Ausstellung wurde gestern Abend im Krameramtshaus eröffnet, und Atelierhund Peppa (l.) ist immer dabei.

Münster - Etagen in einem Bürohaus stehen nicht im Verdacht, Hort schöpferischer Geister zu sein. Das ist an der Hafenstraße 64 anders. Von Gerhard H. Kock


Do., 31.08.2017

Wolfgang-Borchert-Theater lädt zu „Schroffenstein“-Kostprobe Eine Familienschlacht in zwei Sprachen

Proben für die „Schroffensteins“: Jannike Schubert und Meinhard Zanger

Münster - Zur Einstimmung auf die Premiere des Schauspiels „Die Schroffensteins – eine Familienschlacht“ von Heinrich von Kleist lädt das Borchert-Theater zu einer Kostprobe ein.


Do., 31.08.2017

Performance am Skulptur-Projekt Tanz zwischen Laster und Moore

Johanna Klapproth an der Rothenburg

Münster - „Benz meets Moore“ heißt eine tänzerische Performance zum Thema fragil und stark.


Do., 31.08.2017

Saisonbeginn im Theater Münster „Ein bisschen wagemutiger“

Dr. Ulrich Peters, der gestern seine Mitarbeiter im Kleinen Haus begrüßte, freut sich auf die Spielzeit und über seine größte Besucherzahl in der vergangenen Saison.

Münster - Die Marke von 200 000 Besuchern hat das Theater Münster zuletzt zweimal überschritten. So soll es auch in der neuen Spielzeit weitergehen. Vieles ist neu am Theater, das jetzt 40 neue Mitarbeiter begrüßte. Unter ihnen der neue Generalmusikdirektor Golo Berg.


Do., 31.08.2017

Stadtheimatbund zeigt in seiner Torhaus-Galerie die „Demmings“ Mit Pinsel, Stift und Linse

Familiäres Künstler-Trio: Sophia, Hannes und Bettina Demming (v.l.) zeigen im Torhäuschen eine Auswahl ihres künstlerischen Schaffens in den Bereichen Fotografie, Dichtung und Malerei. Das Vater Demming auch zeichnen kann, zeigt seine Konferenz-Bestie (kl. Bild).

Münster - Wenn die Muse in einer Familie Küsse verteilt, dann beschenkt sie meist alle. Das war wohl auch bei den Demmings so. Von Gerhard H. Kock


Mi., 30.08.2017

Literaturzeitschrift „Am Erker“ 40 Jahre ehrenamtlich geführt So alt wie die Skulptur-Projekte

Ein Foto aus „Jugendjahren“: Joachim Feldmann (l.) und Michael Kofort produzieren seit vier Jahrzehnten die Literaturzeitschrift „Am Erker“.

Münster - 40 Jahre ehrenamtliches Engagement – da denkt man an Jubilare in Schützenbruderschaften, Frauengemeinschaften oder Sportvereinen. Auf die Jubilare Joachim Feldmann und Michael Kofort trifft all das nicht zu. Von Klaus Baumeister


Mi., 30.08.2017

Ausstellung „hbf – 2017“ zeigt in der Sparkassenfiliale Videos Künstler filmen das Bahnhofsviertel

„Yes Goodbye“ heißt der Film von Nikola Gördes und Stella Rossié.

Münster - Das Kunstprojekt im Bahnhofsviertel „hbf – häuser / bilder / fenster“ will im Jahr der Skulptur-Projekte den Stadtraum nicht mit zusätzlichen skulpturalen Installationen und Projekten bespielen.


Di., 29.08.2017

Ei Arakawas leuchtende und singende Gemäldeschau auf dem Land Bezaubernde Stimmung

Gemäldeschau auf dem Land: Die Installation von Ei Arakawa wirkt in den verschiedenen Lichtverhältnissen höchst unterschiedlich und entfaltet mit Dämmerungsbeginn ihre besondere Atmosphäre.

Münster - Mit der Stunde des Sonnenuntergangs beginnt die schönste Zeit auf dieser Wiese vor dem Haus Kump in Mecklenbeck. Von Ellen Bultmann


Di., 29.08.2017

Theaterakademie Köln eröffnet Standort in Münster Schauspielschule im Kammertheater

Die Theaterakademie Köln eröffnet in Münster einen Standort; das freut den Kölner Robert Christott (l.) und den Münsteraner Andrej Lazarev (r.).

Münster - Die staatlich anerkannte Berufsfachschule für Schauspiel Theaterakademie Köln expandiert und eröffnet zum Wintersemester 2017/18 eine Niederlassung in Münster.


Di., 29.08.2017

„Sight Connection“ mit Johanna Reich und Daniel Burkhardt Interventionen in der Bank

Johanna Reich zeigt in „Der Blick auf die Welt“ auf menschlicher Haut berühmte Bilder der Zeitgeschichte.

Münster - „Sight Connection“ – „Blickverbindung“ ist der Titel der ersten Kunstausstellung im Altbau der NRW.BANK. Die Medienkünstler Johanna Reich und Daniel Burkhardt, die in jungen Jahren den Förderpreis der Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit (GWK) erhielten, haben zwei Arbeiten speziell für die nordrhein-westfälische Förderbank in Münster entwickelt.


Mo., 28.08.2017

Javkhlan Ariunbold stellt „Lollipop Twister“ in einen Dialog zum Wewerka-Pavillon Architektur dient der Malerei

Javkhlan Ariunbold hat den Boden des Wewerka-Pavillons zu ihrer Leinwand gemacht.

Münster - Wäre es ein Wettbewerb, hieße es Spiel, Satz und Sieg für die Malerei. Dabei ist der Sparringspartner von Javkhlan Ariunbold kein Geringerer als der Wewerka-Pavillon. Von Gerhard H. Kock


Mo., 28.08.2017

Gastspiel von Rochus Aust in der Freien Gartenakademie Mit den Trompeten den Asphalt belauscht

Klänge einer Straße auf der Straße – Rochus Aust zieht mit Anwohnern zur Klangpflanzung in der Freien Gartenakademie

Münster - Mitten auf der Kreuzung Langemarck- und Wermelingstraße stehen Klänge – eine Schubkarre, darauf ein Stück Lüftungsschacht, zwei Trompeten sind den Griffen angebracht, ein Mann im gelben Overall und Schuhen mit einem roten Blitz-Zeichen auf dem Rücken geht umher, verteilt Zettel an die Umstehenden. Von Andreas Hasenkamp


Mo., 28.08.2017

Thomas Thieme faszinierte mit Stifter und Burroughs Parallele Kontraste

Thomas Thieme las Stifter und Burroughs Seite um Seite im Wechsel.

Münster - Gelungener Abschluss der „Rieselfelderhäuschen ’17“-Veranstaltungsreihe: Die Uraufführung einer Simultan-Lesung der Anfänge von Adalbert Stifters „Der Nachsommer“ und William S. Burroughs „Junkie“ lockte am Sonntagnachmittag viele Besucher ins nahe Naturschutzgebiet. Von Ulrich Coppel


Mo., 28.08.2017

Camp zeigt im Theater-Innenhof „Matrix“ als spielerischen Impuls zum Thema Öffentlichkeit Netze verbinden und fesseln

Netzwerk oder Spinnennetz? Über Faszination und Gefahren von Öffentlichkeit, Sehen und Gesehenwerden, Überwachung und Schein lässt sich im Theaterinnenhof beim Skulptur-Projekt von „Camp“ diskutieren.

Münster - Ein Theater ist immer ein besonderer Ort, hier verschwimmen Realität und Illusion, Ort und Zeit. So gesehen ist das Theater Münster ein ganz besonderer Ort. Die beiden in Indien lebenden Künstler Ahok Sukumaran und Shaina Anand sorgen in diesem Sommer mit ihrem Skulptur-Projekt dafür, dass der bemerkenswerte Theater-Bau ungewöhnlich in Szene gesetzt wird. Von Karin Völker


So., 27.08.2017

Eine Urkunde und ein „Vielfalt-Baum“ Lob für Vielfalt und Kreativität

Wilm Weppelmann zwischen Bärbel Höhn (l.) und Maria Klein-Schmeink.

Münster - Gefreut hat sich Wilm Weppelmann über diese überregionale Wertschätzung. Am Samstag wurde seine Freie Gartenakademie als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt offiziell ausgezeichnet. Die Bundestagsabgeordnete Bärbel Höhn überreichte zur Urkunde einen kleinen „Vielfalt-Baum“ als Symbol für die bunte Naturvielfalt. Von Maria Conlan


So., 27.08.2017

Starker Gesang, grandiose Parodien Udo Lindenberg mit Sahne

Mein lieber Schwan! Auch eine Opernparodie haben „LaLeLu“ drauf.

Münster - Wer beim Stichwort „LaLeLu“ an Rühmann-Rührseligkeiten dachte, mit denen man zur Adenauer-Zeit musikalisch ins Bett gebracht wurde, dachte falsch. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine der furiosesten A-cappella-Gruppen der Republik. Drei Herren, eine Dame – und kein Schlaflied weit und breit. Die Themen, Stile und Witze wechselten bei dem Quartett bei jeder Nummer aufs Neue. Von Arndt Zinkant


So., 27.08.2017

Feiner Kontrast zu anderen Publikumsmagneten Aufforderung zum Tanz

Faszinierend: Claudine Merkel (l.) und Anneliese Soglio tanzten zu Orgelimprovisationen von Tomasz A. Nowak über vier Psalmen.

Münster - Tanz war das zen­trale Thema der vierten Orgelnacht am Samstagabend in St. Lamberti. Eine dreistündige Programmfolge mit Orgeltänzen aus sieben Jahrhunderten, einem Ensemble mit Barocktänzen auf dem Lambertiplatz und getanzten Psalmimprovisationen war zu Publikumsmagneten wie Promikellnern und Kreuzviertelfest ein künstlerischer Kontrast vom Feinsten. Von Ulrich Coppel


Fr., 25.08.2017

Theater Saurüssel zeigt am Dom eindrucksvolle Performance über „Alles hat seine Zeit“ Rechts unten wird gebügelt

Ein ganz normales Haus: Das Theater Saurüssel gewährt am Dom auf seiner Gerüstbühne einen Einblick in das normale Leben und entfaltet dadurch einen eigentümlichen Sog

Münster - Zwölf Meter hoch und 15 Meter breit ist das Gerüst, und trotzdem wirkt es klein vor dem mächtigen Gebäude des Doms. Noch kleiner wirken die Schauspieler auf den einzelnen Plattformen – eher wie Figuren in einem Setzkasten als wie wirkliche Menschen. Groß hingegen ist die Zuschauermenge, die sich auf dem Domplatz versammelt hat. Von Jana Simon


Fr., 25.08.2017

Skulptur-Projekte 2017 Was böte sich zum Kauf an?

Naheliegender Kunst-Tausch : Ludger Gerdes’ „Angst“, derzeit von Marl an Münster nur ausgeliehen, könnte in Münster bleiben. Dafür würden Thomas Schüttes Melonen in Marl ein Zuhause finden. So wären beide Städte dauerhaft via Kunst miteinander verbunden.

Münster - Zwei Drittel Laufzeit sind um. Noch einen Monat können Kunstfreunde die Skulptur-Projekte in Münster genießen. Experten müssen jetzt klären, was von den Skulpturen und Projekten später einmal dauerhaft in Münster bleiben soll. Vieles hängt auch von den finanziellen Möglichkeiten ab. Von Gerhard H. Kock


2026 - 2050 von 2320 Beiträgen