Das Süßeste vom Süßen
Chor des Queens‘ College Cambridge singt in der Lambertikirche

Münster -

In dieser Woche konzertiert der Chor des Queens‘ College Cambridge, einer der führenden gemischten Chöre Englands, in Norddeutschland. Am Freitag wird er die Orgelsommerkonzertreihe der Stadt Münster (künstlerische Leitung: Prof. Dr. Martin Blindow) mit einem Sonderkonzert in der Lambertikirche eröffnen.

Montag, 09.07.2012, 18:07 Uhr

Der Chor, der sich aus 24 Studenten der Cambridge University im Alter von 19 bis 24 Jahren zusammensetzt, singt in Cambridge in den Gottesdiensten während der Trimester und gibt regelmäßig Konzerte im In- und Ausland. Er führt Musik vom 16. bis 21. Jahrhundert auf und legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf barockes Repertoire, dem Spezialgebiet seines Direktors Dr. Silas Wollston , der seit über zehn Jahren als stellvertretender Dirigent des renommierten britischen Dirigenten und Chorleiters John Eliot Gardiner tätig ist. Das Queens’ College ist eines der ältesten Colleges in Cambridge. Gegründet wurde es 1448 von Margarete von Anjou, der Frau Heinrichs VI., und neubegründet 1465 von Elizabeth Woodville, der Frau Eduards IV. Mit etwa 900 Studenten gehört es zudem zu den größten Colleges. Der Chor wird ein Programm unter dem Motto „Sweetest of Sweets: 450 Jahre englische Chor- und Orgelmusik“ musizieren. Es erklingen Kompositionen von Sheppard, Tallis, Byrd, Purcell, Parry, Vaughan Williams , Britten, MacMillan, Tavener und Howells. Zwei Organisten (Nicholas Morris und Alexander Berry) werden außerdem Orgelkompositionen von Edward Elgar und Herbert Howells spielen. Das Konzert findet am Freitag (13. Juli) um 20 Uhr in der Lambertikirche statt. Eintritt frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1004554?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F696547%2F1164172%2F
Nachrichten-Ticker