Wintersalon im schmalen Raum
Produzentengalerie SO-66 zeigt „720 ÷ X“

Münster -

Das Thema des Wintersalons ist ein formales. Alle zehn „SO-66“-Künstlerinnen haben sich mit ihren neuen Arbeiten für diese Ausstellung einer Formatvorgabe untergeordnet. Die gezeigten Werke sind maximal 720 Quadratzentimeter groß – oder kleiner.

Mittwoch, 31.10.2012, 16:10 Uhr

Auf einer Geraden in Augenhöhe gehängt, folgen sie der konkreten räumlichen Situation in der Produzentengalerie . Eine Vielzahl von kleineren Werken fügt sich so zu einem schlüssigen Ganzen und soll eine komplexe Rauminstallation voller innerer Poesie entstehen lassen. Die Bildinhalte zeigen Realistisches und Fantastisches, wie die Fotografien von Gisela Schäper aus der Reihe „Schlossgeflüster“ und die Malerei von Crista Book zum Thema „Märchenwelten“. Sowohl Ironisches als auch Ernsthaftes findet sich bei Gertrudis Lux und ihren Arbeiten in Mischtechnik „weiße Fahnen“ oder in den Zeichnungen von Waltraud Kleinsteinberg aus der Reihe „das kind mit dem bade“. Auch Claudia Fehmer, Anne Fellenberg, Gina Rohrsen, Irmingard Stelter, Veronika Teigeler und Ulrike Vetter zeigen neue Arbeiten – flüchtig skizziert oder vielschichtig malerisch aufgetragen, als Collage konstruiert oder kunstvoll fotografiert. Der Betrachter, der der Bilderlinie folgt, soll sich dem Sog eines assoziativen Wahrnehmungsflusses nicht entziehen können, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Ausstellung wird am Sonntag (4. November) um 18 Uhr in der SO-66, Soester Straße 66, eröffnet und ist bis 16. Dezember zu sehen. Öffnungszeiten: samstags und sonntags von 15 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung unter ' 01 75 / 6 05 26 17.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1236288?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F696547%2F1758708%2F
Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Bahnübergang Glücksburger Straße: Güterzug kollidiert mit Auto: Frau schwer verletzt
Nachrichten-Ticker