Wieder in bester Gesellschaft
Galerie Nolte eröffnet heute am Spiekerhof

Münster -

Kreativkai ade, Kreativ-Meile juche. Die Galerie Nolte hat dem Hafen den Rücken gekehrt und ein Domizil am Spiekerhof bezogen. Wieder einmal. Denn zum dritten Mal zieht es Michael Nolte in diesen Straßenzug, in dem wie sonst wohl nirgends in Münster das Schöne (jenseits von Futter und Futteral) dicht an dicht versammelt ist. Freitag ist die Galerie-Eröffnung am Spiekerhof 31.

Donnerstag, 10.01.2013, 18:01 Uhr

Skulpturen und Gemälde sind in der Galerie Nolte am Spiekerhof schon vom Fenster aus zu sehen.
Skulpturen und Gemälde sind in der Galerie Nolte am Spiekerhof schon vom Fenster aus zu sehen. Foto: kok

Michael Nolte hat vor Jahrzehnten in der Kreuzstraße angefangen, von bis 2005 war er jahrzehntelang in der Bogenstraße 11 und bis 2010 am Spiekerhof 44. Dann habe der Vermieter an eine Kette vermietet. Die könnte halt wesentlich mehr zahlen: „Ich kann den Vermieter verstehen. Aber wir müssen auch wirtschaftlich denken“, so Michael Nolte.

Und so gab es eine Zwischenlösung am Bült und dann der Umzug in die 450 Quadratmeter am Hafen. Doch dort hat der Vermieter die Fenster nicht auf Bodenniveau runtergezogen. „Es war ein Bürohaus und wird immer ein Bürohaus bleiben.“ Und der Hafen werde abends oder am Sonntag bei schönem Wetter frequentiert, so Nolte. „Die Kunden sind nicht mehr gekommen.“

Am Spiekerhof ist Nolte wieder glücklich. Die 150 Quadratmeter sind zwar kleiner, aber: „Wir haben hier viel mehr Schaufenster.“ Bestens geeignet, um sich junge Kunst und arrivierte Künstler im Nebeneinander anzusehen – Gemälde ebenso wie Skulpturen. Und Michael Nolte (64) sowie sein 27-jähriger Sohn Simon (mit eigener Galerie in Portocolom auf Mallorca ) machen viele Vernissagen, dass heißt: Ein Besuch am Spiekerhof 31 lohnt sich in regelmäßigen Abständen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1407634?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F1758611%2F1758649%2F
Die Woche startet meist trocken und sonnig
Sonniges Celle: Eine Frau entspannt sich im Französischen Garten.
Nachrichten-Ticker