Die Sehnsucht nach Utopie
Konzert-Performance im Pumpenhaus

Münster -

Was geschieht, wenn aus Utopien eine Wirklichkeit gebaut wird? Was von den Überresten einer vergehenden Ordnung eignet sich als Material? Welche Idee, welche Matrix gewährleistet den Zusammenhalt? Auf welche Weise etablieren Menschen überhaupt ein Verhältnis zur Welt der Objekte? Das aus Camilla M. Fehér und Sylvi Kretzschmar bestehende „Duo Skills“ durchleuchtet diese Fragen anhand einer dichten Folge von szenischen Experimenten.

Mittwoch, 10.04.2013, 16:04 Uhr

Das „Duo Skills“ stellt im Pumpenhaus seine Konzert-Performance „Der Aufbau“ vor.
Das „Duo Skills“ stellt im Pumpenhaus seine Konzert-Performance „Der Aufbau“ vor. Foto: Gianmarco Bresadola

„Skills“ geht an die Grenzen: zwischen Musik und Geräusch, zwischen Körper und Utopie , zwischen Versuch und Disziplin. Der „Industrial“ der 80er Jahre, Adorno und der herrschende Zeitgeist verschränken sich in Objekten, Körpern und Sounds zu einer Landschaft. Versuchsanordnungen, die keinen Raum für Lösungen anbieten, sondern verhandeln wollen.

Ohne Scheu vor popkulturellen Anleihen und den großen Sehnsüchten der Theorie legen Kretzschmar und Fehér das menschliche Grundbedürfnis nach Utopie auseinander – indem sie das Publikum an dessen Aufbau teilhaben lassen. Die niemals enden wollende Arbeit des Menschen, sich in ein Verhältnis zur Welt zu setzen: ein körperlicher Schöpfungsakt. „Der Aufbau“ ist Konzert und Performance mit den Mitteln von Choreographie und Komposition.

Zum Thema

Die Premiere findet am Samstag (13. April) um 20 Uhr im Pumpenhaus, Gartenstraße 123, statt. Karten (13 / 8 Euro) gibt es unter ✆ 23 34 43.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1597350?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F1758611%2F1758614%2F
Negativrekord statt Befreiung: Preußen Münster spielt 1:1 gegen Eintracht Braunschweig
Die Megachance nach wenigen Sekunden: Heinz Mörschel (beim Schuss) und Luca Schnellbacher hatten hier kein Glück.
Nachrichten-Ticker