Hinreißende Flamenco-Gala
Entführung in die Welt der großen Gefühle

Münster -

Eine Flamenco-Gala ganz besonderer Art präsentierte Ania Stolte, Gründerin vom Campus Andaluz, im Saal des Factory Hotel Münster. Unter dem Motto „Münster macht Flamenco“ gab es in den Räumen von Rebeltanz Flamencokurse mit der Tänzerin Tamar González aus Madrid und dem in Venezuela geborenen Miguel Vargas sowie in Gesang bei Esperanza Fernández.

Sonntag, 29.12.2013, 16:12 Uhr

Sie verkörpert die betörende Stimme des Flamenco: Esperanza Fernández.
Sie verkörpert die betörende Stimme des Flamenco: Esperanza Fernández. Foto: ae

Als Höhepunkt dieser facettenreichen Begegnung mit der Kultur Andalusiens erlebten die Liebhaber des Flamencos Esperanza Fernández und Miguel Vargas bei einer Gala, die diesen Namen wirklich verdiente. Esperanza Fernández entstammt einer hoch angesehenen Künstlerfamilie aus Sevilla , besitzt eine der wohl schönsten und ausdrucksstärksten Flamenco-Stimmen überhaupt. Zusammen mit dem Gitarristen Ulrich Gottwald „El Rizos“ sowie bei einigen Liedern mit ihrem Sohn Miguelito am Cajón entführte sie das begeisterte Publikum in die Welt der großen Gefühle, erlebte man Flamenco-Gesang in Vollendung. Ihrer Präsenz und Ausstrahlung konnte man sich nicht entziehen, sie erlaubte einen tiefen Einblick in diese von Melancholie bestimmte Musik.

Mit Ulrich Gottwald „El Rizos“ hatte sie einen kongenialen Partner, der ihren Vokalisen mit Feingefühl und wohl eingesetzter Virtuosität einen farbenreichen instrumentalen Grund verlieh.

Aber ein Flamenco-Abend ohne Tanz wäre nicht vorstellbar. In seinen Kursen hatte Miguel Vargas seine Erfahrungen und seine eigene Art des Tanzes weitergegeben. Nun präsentierte der Tänzer mit münsterischen Wurzeln seinen eigenen kunstvollen Tanzstil. Während der als Farruquito bekannte Juan Manuel Fernández Montoya eher eine düster-leidenschaftliche Sichtweise verkörpert, hat Miguel Vargas sich der Lebendigkeit und Modernität verschrieben. Seine Bewegungen passten perfekt zum Rhythmus der Musik, setzte er tänzerisch die starken Emotionen in sehr kraftvolle Effekte um.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2127124?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F1758611%2F2575615%2F
Fußgänger verstarb an Unfallstelle
Autofahrer erfasst 76-Jährigen: Fußgänger verstarb an Unfallstelle
Nachrichten-Ticker