Blitzeis, bildungsfern
Auf der Jagd nach Modephrasen

Das neue Buch von Burkhard Spinnen

Sonntag, 23.02.2014, 18:02 Uhr

Blitzeis, bildungsfern : Auf der Jagd nach Modephrasen
Foto: Herder

Ein harter Winter in Münster , Schnee und Eis auf den Straßen: Was früher meist keine Schlagzeile wert war, wird heutzutage spektakulär als „ Blitzeis “ in den Medien vermarktet. Als ob es solche Naturphänomene früher nicht gegeben hätte.

Der münstersche Schriftsteller Burkhard Spinnen nimmt sich in seinem neuen Buch „Am Ende des Tages“ einige solcher Modewörter und Jargonphrasen, die sich in der Alltagssprache etabliert haben, auf kritische und zugleich humoristische Weise vor.

Dabei fragt sich der Autor, warum heutzutage eine solche Begeisterung für das Wetter herrscht und was das alles mit der Individualisierung der Gesellschaft zu tun hat. Er greift ebenso das – stets politisch korrekte – Wort „bildungsfern“ an. Auf unterhaltsame Weise verdeutlicht er, warum es sich mehr nach Geografie als nach Charakter oder Schicksal anhört. Oder warum wurde für die Maßnahme einer Regierung, internationale Krisen abzuwenden, gerade die Metapher „Rettungsschirm“ und nicht „Hilfspaket“ eingeführt?

Gut gelaunt pflückt Spinnen die einzelnen Modewörter auseinander und hinterfragt ihre Verwendung. Der Text soll den Leser dazu anregen, Modephrasen zu reflektieren und sie nicht ohne Weiteres hinzunehmen. Denn wer würde schon einfach ein ihm fremdes Wort verwenden, ohne dessen Bedeutung zu kennen?

Zum Thema

Burkhard Spinnen: Am Ende des Tages. Modephrasen im Stresstest. Verlag Herder, 192 Seiten, 16,99 Euro

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2253451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F2575595%2F2575611%2F
Erschließung in Gremmendorf soll bald starten
Ortstermin auf der York-Kaserne: Konvoy-Geschäftsführer Stephan Aumann (l.) und Wohn- und Stadtbau-Geschäftsführer Dr. Christian Jaeger nehmen den Plan in Augenschein.
Nachrichten-Ticker