Chor des Freien Musical Ensembles FME zeigt Ausstellung
15 Jahre im Dienst des Gesangs

Münster -

Wo sonst Überweisungsträger ausgefüllt werden, meldete sich am vergangenen Samstagmittag der Chor des Freien Musical Ensembles FME in Münster stimmgewaltig zu Wort. 15 Jahre dieser exzellenten Laiendarstellerschar mit höchsten Ansprüchen wurden mit einer Ausstellung in den Räumen des langjährigen Sponsors Sparkasse Münsterland-Ost begangen. Katharina Kleber vom Ensemble hatte mit ihrem Team Plakate, Fotos, Rezensionen und Kostüme vergangener Inszenierungen zusammengetragen.

Sonntag, 05.10.2014, 16:10 Uhr

Der Chor des Freien Musical Ensembles FME setzte stimmgewaltig Akzente.
Der Chor des Freien Musical Ensembles FME setzte stimmgewaltig Akzente. Foto: Robert

Eine Geschichte aus zwei Städten gab es ebenso zu sehen wie das filmbekannte rote Kleid aus Tanz der Vampire (2004). Auch wer immer schon wissen wollte, wie viel Bühnenblut pro Aufführung von Dracula, Tanz der Vampire, Jekyll & Hyde oder Frankenstein floss, wird hier aufgeklärt.

1999 gründete Ingo Budweg mit 80 Mitspielern das Ensemble, um „Anatevka“ auf die Bühne zu bringen. Seither sind zehn Inszenierungen mit großem Erfolg realisiert worden. Dass im Jubiläumsjahr Starkregen die Spielstätte (Waldorfschule) stark beschädigte und Probenzeiten einschränkte, bewog das Ensemble, eine Gala statt eines Musicals ins Programm zu nehmen. Die Hälfte der Einnahmen werden an Opfer des Starkregens gehen. Mit vier Kostproben seines Könnens lud das Ensemble zur Gala „Das Beste aus 15 Jahren FME“ in der Waldorfschule am 21., 22. und 23. November ein. Karten und Infos im Netz. 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2788965?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F2575595%2F4848601%2F
Archäologische Untersuchungen in Handorf
Die eisenzeitliche Urne wurde in Hornheide entdeckt und zeichnerisch dokumentiert. Urnenbestattung war im letzten Jahrtausend vor Christi Geburt üblich.
Nachrichten-Ticker