Tristan und Isolde
Bayreuth erstmalig in Münster zu sehen

Münster -

An diesem Wochenende feierte Wagners Musikdrama „Tristan und Isolde“ in einer Neuinszenierung von Katharina Wagner am Grünen Hügel Premiere, und zum ersten Mal übertragen die Bayreuther Festspiele eine Oper direkt im Neuinszenierungsjahr in zahlreiche Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Münster ist ebenfalls dabei.

Montag, 27.07.2015, 09:07 Uhr

Hier saust Evelyn Herlitzius (die auch schon bei den Städtischen Bühnen gesungen hat) als Isolde durch das Labyrinth-Bühnenbild der neuen Inszenierung des „Tristan“.
Hier saust Evelyn Herlitzius (die auch schon bei den Städtischen Bühnen gesungen hat) als Isolde durch das Labyrinth-Bühnenbild der neuen Inszenierung des „Tristan“. Foto: dpa

Für alle, die die Inszenierung von Katharina Wagner unter der musikalischen Leitung  von Christian Thielemann sehen möchten, jedoch keine Karten für eine Aufführung erhalten haben, besteht die Möglichkeit, die Oper live im Kino zu erleben. Am 7. August (Freitag) ab 15.45 Uhr wird die Produktion aus dem Festspielhaus in über 150 Kinos übertragen – in Münster ist es das Schlosstheater.

An diesem Tag ist ein rund 60-köpfiges Team mit mehreren Übertragungs- und Satellitenwagen vor Ort, in denen sich die gesamte Studio- und Sendetechnik befindet. Mehrere ferngesteuerte Kameras, die im Zuschauerraum, im Orchestergraben und am Portal positioniert sind, sorgen für gestochen scharfe HD-Bilder. Auch tontechnisch wird alles daran gesetzt, den besonderen Festspielhaus-Klang aufzunehmen, damit die Kinobesucher die Vorstellung so authentisch wie möglich miterleben können.

Kurz vor der Vorstellung und in den zwei Pausen zwischen den Aufzügen nehmen Festspielleiterin Katharina Wagner und Moderator Axel Brüggemann die Zuschauer vor der Leinwand live exklusiv mit hinter die Kulissen der Bayreuther Festspiele und gewähren spannende und einzigartige Einblicke.

Tickets

Die Live-Übertragung ist am 7. August um 15.45 Uhr im Schlosstheater, Melchersstraße 81. Karten: ✆ 22579.

...

Der Programmablauf: Kinoexklusives Vorprogramm (15.45 Uhr), 1. Akt (16 Uhr); Pause für Kinobesucher ( 17.25 Uhr); kinoexklusives Pausenprogramm (17.55 Uhr); 2. Akt (18.25 Uhr); Pause für Kinobesucher (19.50 Uhr); kinoexklusives Pausenprogramm (20.20 Uhr); 3. Akt (20.50 Uhr); Ende der Oper (22.15 Uhr); Ende der Übertragung (nach Applaus) circa 22.30 Uhr.

www.wagner-im-kino.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3408355?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F4848586%2F4848592%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker