Max Buskohl und Freunde
Ina Paule Klink überrascht Publikum im Jovel

Münster - Der Name des Stargasts war bis zuletzt ein gut gehütetes Geheimnis. Kein Problem: Bis "Wilsberg"-Star Ina Paule klink am Montagabend auf die Jovel-Bühne kam, sorgten Gastgeber Max Buskohl und seine Gäste Ansa und Sebel bereits für glänzende Unterhaltung. Ein schöner Auftakt für die neue Konzertreihe "Max+1=Montag" - auch wenn bei der Premiere noch nicht alles rund lief . . .

Dienstag, 06.10.2015, 12:10 Uhr

Max Buskohl und Freunde : Ina Paule Klink überrascht Publikum im Jovel
Ina Paule Klink war der Überraschungsgast bei der Show im Jovel. Foto: Gunnar A. Pier

Max Buskohl ruft, und alle kommen. Das ist das Konzept der neuen Reihe im Jovel , die auf eine Idee von Steffi Stephan zurückzuführen ist. An jedem ersten Montag im Monat lädt der ehemalige Sänger der Band Empty Trash und DSDS-Teilnehmer Buskohl Musiker ein, mit denen er sich auf der Bühne unterhält und die dann ein kurzes Konzert abliefern. Geladen ist stets auch ein Überraschungsgast - der Prominente im Sack.

Max Buskohl und Ina Paule Klink im Jovel

Premiere

Premierentag war der vergangene Montag. Vorweg: Auch wenn nicht alles gelingt, es ist ein rundum gelungener Einstand. “Ich wünsche euch viel Spaß - und mir auch”, sagt Buskohl zunächst noch etwas verloren in seiner neuen Rolle als Moderator auf der Jovel-Club-Bühne. Aber der 26-Jährige zieht sein Selbstvertrauen aus dem Gesang und spielt zwei Songs mit akustischer Gitarre, bevor er zu dem ersten Gast überleitet. Auf “Kamelhockern, im Stile arabischer Pressekonferenzen” flachst Buskohl mit Ansa , einem Singer-Songwriter aus Dresden.

Lange Interviews

Sicherlich, die Gespräche zwischen den Auftritten geraten zu lang, Buskohl mäandert in den Interviews ziellos daher. Je länger der Abend dauert, desto bewusster wird es ihm. “Ich finde zehn Minuten sind zu kurz, dafür sind mir die Musiker zu wichtig”, betont er. Aber gerade das Chaotische des Abends ist der eigentliche Charme. Wenn die Keynote-Präsentation des Bühnenbildes plötzlich zur Fehlermeldung wird oder Buskohl sich mit den Farben der Mikrofone vertut: Hier darf man seine Unsicherheit auch mal zur Schau tragen, weil nicht alles von Beginn an professionell sein muss. Doch wenn es um die musikalische Darbietung geht, ist alles hochprofessionell.

Max Buskohl, Ina Paule Klink, Ansa und Sebel im Jovel

1/52
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pie
  • Sebel beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sebel beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ansa beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sebel beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sebel beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ansa beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl, Ina Paule Klink und Carsten Vogel beim Interview vor dem ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sebel beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ansa beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ansa beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sebel beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl, Ina Paule Klink und Carsten Vogel beim Interview vor dem ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ansa beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sebel beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ina Paule Klink beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Max Buskohl beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Sebel beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier
  • Ansa beim ersten "Max+?=Montag" am 5. Oktober 2015 im münsterischen Jovel.

    Foto: Gunnar A. Pier

Ansa

Ansa lag fünf Tage krank im Bett und hat sich nach Münster geschleppt. Dass er sich durch seine sechs Songs beinahe kämpfen muss, merkt man der Performance kaum an. Der als “jüngerer Zwilling von Keith Richards” angekündigte Dresdner begleitet sich selbst auf der akustischen Gitarre und erinnert manchmal an den frühen Rio Reiser.

Sebel

Danach darf Sebel etwas übers Ruhrgebiet plaudern und das Wort “Tram-Ram” erfinden (offenbar eine Mischung aus Trara und Tamtam), bevor er sein mitreißendes Set spielt. Sebel spielt bei Stoppok in der Band und hat vor drei Jahren sein erstes Soloalbum veröffentlicht. Wenn das Ruhrgebiet aufs Münsterland trifft, dann gibt es schnell gute Stimmung und Publikumsbeteiligung. Es ist fast ein Treppenwitz, wenn 150 Zuschauer im Nebenclub des Jovels lauthals mit dem Sänger grölen: “Scheiß auf die Disco”.

151005-07

Max Buskohl beim Konzert im Jovel. Foto: Gunnar A. Pier

Ina Paule Klink

Der Überraschungsgast des Abends ist Ina Paule Klink . “Ich wollte eigentlich immer Sängerin werden, Schauspielern kam aus Versehen dazwischen”, erzählt der Wilsberg-Star. Leider singt die attraktive 35-Jährige nur vier Stücke. Aber wie! Sie vereinnahmt Udo Lindenbergs Stück “Ich schwöre”, als sei es ihr auf den Leib geschrieben worden. Und ihre Version von “Valerie” ist eine Mischung aus dem Zutons-Original und der Amy-Winehouse-Adaption, die beiden in Nichts nachsteht. Jovel-Chef Steffi Stephan lässt es sich nicht nehmen und unterstützt die Wahlberlinerin auf der Gitarre.

Gemeinsames Finale

Am Ende stimmen alle Beteiligten den Song “Ophelia” von The Band an. Am Ende dauert die Veranstaltung über drei Stunden. Trotz einiger Längen im Ablauf: Die Vorfreude auf den zweiten Abend im November ist groß. Mal sehen, wen Max neben Wingenfelder und The Monday Tramps noch gerufen hat.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3552272?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F4848586%2F4848589%2F
Jetzt beginnen die Weihnachtsmärkte - unsere Tipps
Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt, von wo aus auch die Einkaufsstraßen der Innenstadt gut erreichbar sind.
Nachrichten-Ticker