Landschreiber-Wettbewerb im münsterischen Rathaus brachte spannende Beiträge hervor
Das Nichts gewinnt – und der Bauch redet

Münster -

Was ist das Sein und was ist eigentlich das Nichts? Über diese Fragen haben die Philosophen seit den alten Griechen nachgedacht ohne eine Lösung zu finden. Denn das Sein bietet so viele Facetten, dass es sich immer wieder neu ergründen lässt. Beim diesjährigen „Landschreiber-Wettbewerb“ zum Thema „Sprache und Seinskategorien“ boten die Gewinnertexte dementsprechend ein breites Spektrum.

Montag, 30.05.2016, 07:05 Uhr

Die Preisträger beim diesjährigen Landschreiber-Wettbewerb freuen sich über ihre Auszeichnungen.
Die Preisträger beim diesjährigen Landschreiber-Wettbewerb freuen sich über ihre Auszeichnungen. Foto: Nicolas Rose

„Ich habe nichts geschrieben und deswegen einen Preis bekommen“, sagt Pitt Büerken mit einem Grinsen im Gesicht. Für seinen Text über den Schöpfungsprozess erhielt er den Münsterpreis, der nur an Wettbewerbsteilnehmer aus der Region vergeben wird.

Neben einem sehr abstrakten Beitrag von Ursula Pickener, der in der Kategorie Lyrik auf dem ersten Platz landete, stachen die beiden Preisträger des Nachwuchsförderpreises heraus. Die Stuttgarterin Janina Michl erzählt in ihrer Kurzgeschichte „Liebe ist das Messer, mit dem ich in dir wühlte“ von Liebe und Sehnsüchten. Mit ihrer durchaus bildhaften und lebendigen Sprache zog sie die Zuhörer in Münster sogleich in den Bann. Leonard Schneider-Strehl verarbeitete in seinem Text einen Besuch mit seiner Theatergruppe in Dresden , der von einer Pegida-Demonstration überschattet wurde. „Gedanken sind sprachlos, es redet der Bauch“, resümierte er und beschrieb mit seinen Worten die Problematik, wie es eindrücklicher kaum sein könnte.

Der Mundartpreis ging an Felix Wyss. Der Schweizer schickte eine CD mit eingesprochenem Text, sodass das münsterische Publikum die Besonderheiten des Dialekts trotz seiner Abwesenheit genießen konnte. Bei den prosaischen Texten teilten sich Silvia Friedrich aus Berlin sowie Christina Schößler aus Münster schließlich den ersten Platz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4041170?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F4848573%2F4848581%2F
Nachrichten-Ticker