Theater Titanick auf Tournee
Münsters Flugpioniere schiffen nach Kanada ein

Münster -

Das größte kanadische Theaterfestival „Juste pour rire“ in Montreal ist der Gastgeber für die „Firebirds“, die Flugpioniere des Theater Titanick.

Donnerstag, 16.06.2016, 22:06 Uhr

Münsters tollkühne „Firebirds“ schippern über den Atlantik, um in Kanada zu spielen.
Münsters tollkühne „Firebirds“ schippern über den Atlantik, um in Kanada zu spielen. Foto: Theater Titanick

Gerade hat Theater Titanick in Czeladz in der Nähe von Katowice (Schlesien) seine Hochofensinfonie bei der „Inudustriada“ gezeigt. Schon steht ein noch größeres Abenteuer für das münsterische, international tourende Straßentheater auf dem Plan: Das größte kanadische Theaterfestival Juste pour rire “ in Montreal ist der Gastgeber für die „Firebirds“, die Flugpioniere des Theater Titanick.

Bereits im April flogen die beiden Direktoren von Titanick (die Münsteraner Clair Howells und Uwe Köhler) nach Montreal, um alle Details des außergewöhnlichen Gastspiels zu besprechen. Aufgeführt wird auf dem Place du Festival (Festival-Platz), der eigens für das alljährlich stattfindende Ereignis im Zentrum der Stadt errichtet wurde und zwei Wochen lang Schauplatz für „Open Air“-Veranstaltungen sein wird.

Bis zu 15 000 Zuschauer werden jeden Abend erwartet, wenn die waghalsigen Piloten ihren Internationalen Flugkunst-Wettbewerb vom 22. bis 24. Juli veranstalten. Fünf Pilotenpaare wetteifern um die Gunst des Publikums und des schwarzen Engels, der auf den Dächern der Häuser agiert und den Luftraum beherrscht. Er wird letztendlich entscheiden, welcher der Kandidaten mit ihm in den Nachthimmel fliegen wird.

Die 28 Akteure des Flugkunst-Ensembles von Theater Titanick und die neun Musikern der französischen Fanfare Le Snob werden am 19. Juli nach Montreal fliegen, während der Container mit den acht Tonnen „Bühnenmaterial“ inklusive der Flugvehikel bereits am Montag (20. Juni) in Leipzig gepackt wird, um eine Woche später von Hamburg aus den Atlantik zu überqueren. Vor Ort werden 20 Amateurdarstellern aus Montreal an der Inszenierung teilnehmen, die in mehreren Workshops auf die Inszenierung vorbereitet werden.

Montreal ist sicherlich der Höhepunkt der Tournee im Jahre 2016, die unter anderem auch neben Deutschland nach Rumänien, Holland, Frankreich, Polen führt, heißt es in einer Pressemitteilung. In Nordrhein-Westfalen wird Theater Titanick mit der Produktion „Sonnambulo“ vertreten sein – und zwar am 25. Juni 2016 auf der Zeche Zollverein in Essen im Rahmen der „Extraschicht“.

Zur Zeit wird eine brandneue „Titanick“-Inszenierung geprobt: „Alice auf der Flucht“ lautet der Titel – eine Geschichte über den Verlust und die Suche nach Heimat, die im Mai 2017 ihre Welturaufführung in Münster erleben wird.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4085613?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F4848573%2F4848580%2F
Crowdfunding für große Sprünge
13-jähriger Münsteraner will zur Trampolin-WM nach Tokio: Crowdfunding für große Sprünge
Nachrichten-Ticker