„Black Form“ von Sol LeWitt
„Erinnerung“ an Skulptur-Projekt

Münster -

„Der schwarze Fleck muss weg.“ Und: „Wenn das Kunst ist, heiße ich Plato.“ Sol LeWitts „Black Form – Dedicated to the Missing Jews“ fand in Münster keine Heimat.

Donnerstag, 04.08.2016, 07:08 Uhr

Black Form hieß 1986 der schwarze Quader von Sol LeWitt. Dieses Objekt gehört zum „Sommernachtskino“.
Black Form hieß 1986 der schwarze Quader von Sol LeWitt. Dieses Objekt gehört zum „Sommernachtskino“. Foto: G. H. Kock

In einem Jahr sind „Skulptur-Projekte“. Da verändert sich der Blick. Münsteraner fragen sich und die Redaktion ob diese verdächtige Baustelle oder jener verwahrloste Wohnwagen Vorbereitungen auf die große Skulpturen-Schau sei. Antwort: In der Regel Nein.

Auch der schwarze Quader vorm Schloss gehört lediglich zum „Sommernachtskino“ der Sparda-Bank . Das Objekt erinnert an eine Arbeit von Sol LeWitt : Black Form – Dedicated to the Missing Jews („Schwarze Form – Gewidmet den fehlenden Juden“). Für die Skulptur-Projekte 1987 schuf der Amerikaner dieses Kunstwerk aus Gasbetonsteinen. „Verschandelung“ des barocken Bauwerks, erregte die Gemüter: Ein offener Brief mit 36 Unterschriften forderte „Der schwarze Fleck muss weg.“ Und: „Wenn das Kunst ist, heiße ich Plato“.

Ende Februar 1988 wurde „Black Form“ abgerissen. Die Debatte ging weiter. Die Parteivorsitzenden von CDU , SPD und FDP wollten eine Wiedererrichtung des Mahnmals. Der Widerstand war erheblich. So wandte sich der Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Heinz Jaeckel gegen die Black Form: „Wir wollen nicht mehr Objekt sein, wir akzeptieren das nicht.“

Heute steht das Denkmal am Altonaer Rathaus. In Münster hatte bis zur Zerstörung im Zweiten Weltkrieg vorm Schloss ein Reiterstandbild Kaiser Wilhelms I. gestanden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4203403?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F4848573%2F4848578%2F
Stadt will bald Pläne für neue Gesamtschule vorlegen
Die jetzige, nur spärlich frequentierte Sekundarschule im ehemaligen Schulzentrum Roxel, wäre aus Sicht der münsterischen Schulpolitik ein idealer Standort für eine Gesamtschule. Die Gemeinde Havixbeck sieht das anders.
Nachrichten-Ticker