Festival „Tanz NRW 17“ gastiert im Pumpenhaus
Drei Mal Folkwang-Tanzstudio

Münster -

Das Essener Folkwang-Tanzstudio zeigt im Rahmen des NRW-weiten Festivals „Tanz NRW 17“ am 10., 12. und 13. Mai gleich drei Arbeiten von Choreographen wie Iker Arrue, Rodolpho Leoni und Malou Airaudo im Pumpenhaus.

Dienstag, 09.05.2017, 19:05 Uhr

In „Plummet“ geht es um die Unfähigkeit loszulassen, sich von der Vergangenheit freizumachen.
In „Plummet“ geht es um die Unfähigkeit loszulassen, sich von der Vergangenheit freizumachen. Foto: Veronika Kurnosova

Das Essener Folkwang-Tanzstudio zeigt im Rahmen des NRW-weiten Festivals „Tanz NRW 17“ am 10., 12. und 13. Mai gleich drei Arbeiten von Choreographen wie Iker Arrue , Rodolpho Leoni und Malou Airaudo im Pumpenhaus . Die erst FTS-Arbeit „Plummet – a sharp dive down in 3 acts“ am Mittwoch (10. Mai) nimmt die Themen der sozialen Ausgrenzung und der Unfähigkeit, sich bestimmten Situationen anzupassen auf. Zentrale Motive für die Arbeit des spanischen Choreographen Iker Arrue sind die Unfähigkeit loszulassen und sich von der Vergangenheit freizumachen. Thematisch bildet die Handlung eine Metapher zur Geschichte von Lots Frau, die auf das zerstörte Sodom zurückblickte und zur Salzsäule erstarrte. Ästhetisch sind seine Werke geprägt durch die japanische Kampfkunst Aikido, die er mit Techniken des zeitgenössischen Tanzes verbindet.

Der zweite FTS-Abend mit dem Titel Folkwang-Tanzabend am Freitag (12. Mai) umfasst sechs kleine Soli von internationalen Künstlern wie Malou Airaudo, Stephan Brinkmann und Giorgia Maddamma. Am Samstag (13. Mai) entwickelt Rudolpho Leoni (Choreograph und derzeitiger Künstlerischer Leiter des Folkwang-Tanzstudio) mit zehn Tänzerinnen und Tänzern des FTS neue Situationen aus Bewegungen und Beziehungen zwischen Raum, Mensch und Aktion. Wie entstehen Geschichten überhaupt? Die fließenden Bewegungen, poetisch-lyrische Bewegungsansätze und ein rasantes Tempo geben „Would you ­like an invitation to my destination“ eine klare Richtung. „Es gibt kein Thema, keine Vorgaben. Im Mittelpunkt des Stückes steht der Mensch, der Tänzer im Raum“, erklärt Leoni.

Zum Thema

Karten: ' 23 34 43.

...
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4823100?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
Systemwechsel positiv angelaufen
Die Ausländerbehörde setzt seit Anfang der Woche verstärkt auf Terminsprechzeiten.
Nachrichten-Ticker