Bülent Ceylan in der Halle Münsterland
Aus seiner Sicht sind viele Zeitgenossen „kronk“

Münster -

Es krachte und donnerte, als explodierten drei Vulkane gleichzeitig, die Leinwand schien in weißer Lava zu baden, Feuersbrünste schlugen um sich – und Bülent Ceylan tauchte durch nächtliche Nebelschwaden. Die voll besetzte Halle Münsterland tobte, als sei sie Zeuge der Landung eines Außerirdischen geworden.

Sonntag, 14.05.2017, 14:05 Uhr

Bülent Ceylan liefert in seinem Programm humoristische Diagnosen zur Zeit. 
Bülent Ceylan liefert in seinem Programm humoristische Diagnosen zur Zeit.  Foto: imago

„Hallo Münster“, brüllte der Mann aus Mannheim und entfesselte damit einen Soundtrack hemmungsloser Begeisterung. „Kronk“ heißt Ceylans neues Programm, in dem er Hinz und Kunz und ein paar Prominenten zweifelhafte Fähigkeiten und definitive Defizite attestiert.

Donald Trump traf es zuerst: „Ich hätte nicht gedacht, dass ein Komiker mal US-Präsident wird“, kalauerte Ceylan und zog sein programmatisches Fazit: „Kronk“. Auch notorisch kalte Füße von Frauen: „Kronk“. Erdogan: „Kronk“. Scheinwerfer warfen Lichtspeere aus allen Himmelsrichtungen, dann war die Eröffnung geschafft: „Herzlich willkommen, egal wo ihr seid!“.

Die Publikumsbefragung ist ein Standardcheck Ceylans: „Sind Griechen hier?“ Sind. Einen Namen kann Ceylan nicht verstehen: „Peggy? Geil, Peggy, der Grieche!“ Die Zuschauer schienen einer Ohnmacht nahe, als Ceylan ihnen seine Comedian-Parole entgegenschleuderte: „Je geiler ihr werdet, desto geiler werde ich!“. Die Wahl der Waffen war geklärt: Für jeden Halbsatz verfeuerte Ceylan (mindestens) drei Ausrufezeichen, kreiste seine meterlange Mähne im Helikopter-Modus wie eine Peitsche.

Die Ekstase um Ceylans Unsinnswahnsinn erreichte im improvisierten Publikumsgespräch ihren Höhepunkt. Kinder wurden lieb begrüßt, Italiener („Steh‘ auf – oder stehst du schon?“), wie ein paar Albaner („Albaner: kommen immer zu fünft und fragen, ob du ein Problem hast“) ironisch abserviert.

Für die gigantischen Plasmabildschirme rechts und links zog Ceylan seine berühmten Schnuten und kullerte mit den schönen Augen. Dann schließlich ein Plädoyer für Multikulti und kecken Spott für Veganer („Is‘ jemand vegan? Sie? Toll, dass Sie noch den Arm heben können...“), kleine Spitzen gegen Fitness-Ehrgeiz und Facebook-Manie inklusive.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4833131?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
Polizei und Feuerwehr stellen Suche nach „unbekanntem Flugobjekt“ ein
Großeinsatz nach Zeugenhinweis: Polizei und Feuerwehr stellen Suche nach „unbekanntem Flugobjekt“ ein
Nachrichten-Ticker