Witziges Stück mit Artistik
Gut trainierter Briefträger

Münster -

Fritz ist Briefträger und ziemlich akrobatisch. Manchmal turnt er (Felix Ahlert) herrlich halsbrecherisch auf seinem gelben Postfahrrad herrlich herum – beispielsweise, wenn er der schönen Rita (Clara Gracia) einen Brief bringt. Nur fehlt diesen heiß erwarteten Briefen immer der Absender! Fritz verspricht Rita, den unbekannten Absender zu finden.

Sonntag, 06.08.2017, 17:08 Uhr

Fritz bringt Rita Briefe – aber er kann auch ganz andere Dinge bieten.
Fritz bringt Rita Briefe – aber er kann auch ganz andere Dinge bieten. Foto: Heike Eickhoff

Aber auch Rita wird unruhig, wenn der hilfsbereite Fritz ihr einen Brief überreicht. Zuerst ist es wohl die Aufregung, überhaupt einen liebevollen Brief zu erhalten, aber irgendwann strahlt sie den Überbringer an, tanzt mit ihm, lässt sich herumwirbeln und klettert selbst auf dem gelben Rad herum.

Doch keine Sorge: Das stabile Rad ist sicher aufgebockt, auf den Gepäckträgern sind Plattformen und Stützen aus festem Holz montiert. Das Kindertheater Kazibaze aus Berlin eröffnete mit diesem Rad und dem Stück „Absender unbekannt“ am Sonntag die Reihe Roter Hund. Diese städtische Kindertheaterreihe wurde in Erinnerung an die Skulptur von Keith Haring, die früher dort stand, benannt. Seit 17 Jahren lockt es kleine und große Theaterfreunde auf das Gelände des Alten Zoos.

Sowohl die kleinen als auch die großen Zuschauer amüsierten sich am Sonntag köstlich über die schusseligen Flirtversuche des Briefträgers und die mädchenhafte Unsicherheit Ritas. Sie bestaunten die gut trainierten akrobatischen Einlagen: Schauspieler Felix Ahlert hat immerhin eine Zirkusausbildung und Schauspielerin Clara Gracia ist auch Tänzerin. Ahlert würzt das Stück mit gekonnten Flic-Flacs, Sprüngen und einer Prise Slapstick, wie gute Clowns es draufhaben. Irgendwann sucht Fritz sogar im Publikum nach dem Absender der Briefe, bezieht die erwachsenen Zuschauer ein bisschen mit in das fröhliche Treiben ein, angefeuert von Rita, die derweilen am gelben Fahrrad ausharrt. Das gelbe Fahrrad, eine Menge zugespielter Musik (irgendwo zwischen „Lambada“ und Tschaikowsky), eine Karnevalsuniform und ein hübsches Kleidchen – mehr brauchen Gracia und Ahlert nicht, um ihr zauberhaftes kleines Stück liebevoll auf die Bühne zu bringen.

Am 13. August geht es um 11 und 16 Uhr weiter mit „Der Räuber Hotzenplotz“ von der Kompanie Handmaids aus Berlin. Wieder ist der Eintritt frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5060239?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
Nachrichten-Ticker