Hitzige Debatte um Musik-Campus
„Versemmelt es nicht noch einmal!“

Münster -

In der Debatte um ein Musik- und Kulturforum in Münster wird der Ton schärfer. Vertreter dreier Konzepte stellten am Samstag im Landesmuseum ihre Visionen vor und kamen sich dabei nicht grundsätzlich näher. Von Johannes Loy
Sonntag, 30.06.2019, 15:06 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 30.06.2019, 15:06 Uhr
Debatte zwischen neuer Sachlichkeit und teilweise alter Polemik: Die Podiumsteilnehmer waren im Landesmuseum ganz und gar nicht auf einer Linie: Generalmusikdirektor Golo Berg, Musikschuldirektorin Friedrun Vollmer, Moderator Rainer Bode, Stefan Rethfeld (Initiative Schlossplatz), der frühere VHS-Chef Hans Gummersbach und Heiko Winkler (Freunde und Förderer des Sinfonieorchesters Münster).
Debatte zwischen neuer Sachlichkeit und teilweise alter Polemik. Die Podiumsteilnehmer waren im Landesmuseum ganz und gar nicht auf einer Linie: Generalmusikdirektor Golo Berg, Musikschuldirektorin Friedrun Vollmer, Moderator Rainer Bode, Stefan Rethfeld (Initiative Schlossplatz), der frühere VHS-Chef Hans Gummersbach und Heiko Winkler (Freunde und Förderer des Sinfonieorchesters Münster). Foto: Jörg Heithoff
150 Zuhörer zeigten sich aufgrund mancher Polemiken auf dem Podium teilweise entzürnt. „Versemmelt es nicht noch mal!“ lautete die klare Ansage an Planer und Politiker. Einzelinteressen und Polemiken Von einer „einzigartigen Chance“ war erneut die Rede, von „Synergie­effekten“, von städtebaulichen Weichenstellungen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6736125?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
Stadt nimmt Kampf gegen Schrotträder auf
Mit Informationsblättern fordert das Ordnungsamt die Inhaber schrottreifer Räder im Hansaviertel auf, diese aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.
Nachrichten-Ticker