Kleists „Penthesilea“
Die Amazone und der Kriegsgott: Szenische Lesung mit Sandra Hüller und Jens Harzer

Münster -

Zwei gefeierte Schauspieler und ein Trauerspiel von Kleist, das zum erregenden Rededuell wird: Die „Penthesilea“-Lesung im Kleinen Haus. Von Harald Suerland
Sonntag, 08.12.2019, 13:55 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 08.12.2019, 13:55 Uhr
Sandra Hüller und Jens Harzer gestalten ihre Lesung im Kleinen Haus als großes Drama.
Sandra Hüller und Jens Harzer gestalten ihre Lesung im Kleinen Haus als großes Drama. Foto: Gunnar A. Pier
Penthesilea, die Amazone, begehrt den griechischen Helden Achilles. Weil sich das weibliche Kriegervolk aber nur mit Männern abgeben kann, die es zuvor besiegt hat, flunkert Achilles ihr vor, auf dem Schlachtfeld der Unterlegene gewesen zu sein.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7117691?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker