Turner und James Bond
Liebesgrüße aus London

Münster -

Sein Name ist Bond, James Bond. Und er hat die Lizenz zum Eintritt in die Turner-Ausstellung des Landesmuseums. Aus gutem Grund . . . Von Gerhard H. Kock
Mittwoch, 15.01.2020, 11:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 15.01.2020, 11:00 Uhr
James Bond lernt in „Skyfall“ seinen neuen Quartiermeister kennen. 007 und Q sitzen in London vor „The Fighting Temeraire“ (l.). Turner zeigt auf dem Gemälde, wie ein altes Schlachtschiff von einem modernen Dampfer zum Abwracken gezogen wird – ein Schelm, der Parallelen zum Agenten sieht. In Münsters Landesmuseum ist „Steamer and Lightship“ zu sehen – eine Studie für das Bild.
James Bond lernt in „Skyfall“ seinen neuen Quartiermeister kennen. 007 und Q sitzen in London vor „The Fighting Temeraire“ (l.). Turner zeigt auf dem Gemälde, wie ein altes Schlachtschiff von einem modernen Dampfer zum Abwracken gezogen wird – ein Schelm, der Parallelen zum Agenten sieht. In Münsters Landesmuseum ist „Steamer and Lightship“ zu sehen – eine Studie für das Bild. Foto: Skyfall (2012) / Tate 2019
Dr. Hermann Arnhold ist der Mann mit dem „Goldfinger“; er holte diese Liebesgrüße aus London. Mehr als Hunderttausend waren oder sind auf der Jagd nach dem „Go“ in kultureller Mission mit der Lizenz zum Gucken. Denn für diese Turner-Ausstellung gilt: Man sieht nur einmal.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7215924?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
Unbekannte sprengen Geldautomat
Die Sprengung des Geldautomaten an der Westfalen Tankstelle hat heftige Folgeschäden hinterlassen: Schaufenster und Tür sind demoliert worden.
Nachrichten-Ticker