Ab 2022
Kost-Tolmein zur neuen Theaterchefin in Münster gewählt

Münster (dpa/lnw) - Der Stadtrat von Münster hat am Mittwochabend Katharina Kost-Tolmein zur neuen Generalintendantin des Theaters Münster gewählt. Damit wird die Einrichtung erstmals von einer Frau geleitet. 

Donnerstag, 25.06.2020, 07:49 Uhr aktualisiert: 25.06.2020, 09:10 Uhr
Ab 2022: Kost-Tolmein zur neuen Theaterchefin in Münster gewählt
Eine Opernspezialistin wird neue Generalintendantin des Theaters Münster: Der Rat hat sich für Dr. Katharina Kost-Tolmein entschieden. Foto: Marlène Meyer-Dunker/Copyright Dr. Katharina Kost-Tolmein; via Stadt Münster

Die gebürtige Ludwigshafnerin habe sich gegen mehr als 50 Mitbewerber durchgesetzt und löse zur Spielzeit 2022/23 den bisherigen Generalintendanten Ulrich Peters ab, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Dessen Vertrag läuft laut Stadt nach zehn Jahren mit dem Ende der Saison 2021/22 aus.

Kost-Tolmein , Jahrgang 1973, studierte Klavier in Karlsruhe und Brüssel sowie Musikwissenschaften und Philosophie in Heidelberg. Engagements führten sie nach Mannheim und als Musikdramaturgin ans Theater Heidelberg. Seit 2005 war sie am Theater Lübeck tätig, davon sieben Jahre als Operndirektorin.

Der Stadtrat entschied sich noch für eine weitere Personalie: «Generalmusikdirektor Golo Berg bleibt dem Theater Münster erhalten», erklärte die Stadt. Sein Vertrag sei um fünf Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2026/27 verlängert worden.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7467080?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
Nachrichten-Ticker