Münsters Opernchor bereitet zwei spannende Konzerte vor – streng nach Coronabedingungen
Ein Wiedersehen mit Liebesliedern

Münster -

Opernchöre gehören zu den Attraktionen des Musiktheaters. Das Chor-Ensemble des Theaters Münster war über Monate zum Schweigen verurteilt, weil Corona die Auftrittsmöglichkeiten einschränkt. Aber es meldet sich zurück: mit Konzerten.

Freitag, 16.10.2020, 16:50 Uhr
Inna Batyuk probt mit einem Teil des Opernchores.
Inna Batyuk probt mit einem Teil des Opernchores. Foto: Oliver Berg

Was macht ein Opernchor, wenn die Theater keine Menschenmassen auf die Bühne bringen können, wenn selbst die Solisten streng getrennt singen müssen? Antwort: Er probt für Konzerte – um den Zuschauern einen guten Ersatz für chorlose Opern zu bieten und um seine eigene Kunst zu pflegen.

„Die Pandemie hat den Opernchor am schwersten getroffen. Fast alle Chormitglieder waren erkrankt“, erzählt Chordirektorin Inna Batyuk vom Theater Münster über die Anfangszeit von Corona. Das ist längst überstanden und somit eine gute Voraussetzung für kommende Auftritte. „Aber Sicherheit steht an erster Stelle“, wiederholt Inna Batyuk im Gespräch, und das gilt für die Proben und die Konzerte gleichermaßen. Wenn also der Opernchor für sein erstes Konzert unter dem bezeichnenden Titel „Nachtigall, sie singt so schön“ am 28. Oktober im Großen Haus auftritt, wird das 24-köpfige Ensemble sich in zwei Zwölfergruppen teilen. Die eine Gruppe singt Rossini – „wunderbare Meisterwerke“, findet die Chorleiterin; die andere Gruppe widmet sich einer Auswahl der Liebeslieder-Walzer von Johannes Brahms , denen das Programm auch seinen Titel verdankt. Innerhalb des rund einstündigen Konzerts soll es nur eine kleine Umbaupause geben, und mit Trennwänden auf der Bühne wird es „futuristisch aussehen“, weiß Batyuk. Selbst die begleitenden Pianisten spielen nicht, wie zu normalen Zeiten, vierhändig an einem Klavier, sondern aus Gründen des Sicherheitsabstands an zwei Flügeln.

Für das Konzert, das am 1. November wiederholt wird, musste die Chordirektorin einen ausgefuchsten Probenplan in der Oxford-Kaserne entwerfen – darf sie doch in dieser Phase nur jeweils sechs oder sieben Sänger einsetzen. Also ist mal die eine, mal die andere Kleingruppe dran, und dann wird noch zwischen den Gruppen gewechselt, damit auch alle alles hören können. Erst zur Haupt- und Generalprobe versammeln sich die Zwölferchöre auf der Theaterbühne.

„Die Sänger treffen sich zum ersten Mal seit März wieder zusammen“, erzählt Inna Batyuk über die Wiedersehensfreude des Chores, für die die wohl strengsten Sicherheitsvorschriften aller Musiker gelten. Da mag es Freudentränen geben, aber auch Wehmut, wenn ein Chormitglied sich in den Ruhestand verabschiedet und nicht gefeiert werden kann. „Aber das holen wir alles nach“, verspricht Inna Bat­yuk, die ja selbst erst seit August wieder dabei ist. Sie hatte aus erfreulichen Gründen längere Zeit am Theater pausiert, denn im Mai 2019 kam ihr Sohn Gabriel zur Welt. Auf die Frage nach dem gemeinsamen Singen von Mutter und Kind antwortet sie mit einem Lachen: „Sagen wir mal so: Er macht Musik. Vielleicht kann man das auch Singen nennen.“

Dass der Opernchor sich jetzt mit Konzertrepertoire beschäftigt, sieht die Dirigentin bei allen Einschränkungen auch als Chance: Wie die Kammermusik für Orchestermusiker sei es eine hygienische Maßnahme für den Klang. „Es sind so tolle Stimmen, alles ausgebildete Solisten!“, schwärmt sie, und ihre Aufgabe sei es eben, daraus ein harmonisches Ganzes zu formen.

Im Dezember bietet der Opernchor dann sein zweites großes Konzertprogramm – passend zur Jahreszeit mit einem weihnachtlichen Repertoire und nicht, wie mal geplant, mit Opernstücken. Zu den Weihnachtsliedern von John Rutter etwa soll sich die lateinamerikanische Weihnachtskantate „Navidad Nuestra“ des Komponisten Ariel Ramirez gesellen, möglichst mit Klavier-, Gitarren und Schlagzeug-Begleitung. Auch dieses Konzert am 20. Dezember findet im Großen Haus statt und soll mehrmals wiederholt werden.

Infos und Karten unter  0251 5909-100

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7635482?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
Nachrichten-Ticker