Helmut Kimmina verabschiedet sich nach 20 Jahren von der Filmwerkstatt
Regisseur der Buchhaltung

Münster -

Was machen mit dem Erfahrungsschatz eines langen beruflichen Lebens? Im Ohrensessel verschaukeln? Zu schade, dachte sich Helmut Kimmina und ging zum Film. Von Gerhard H. Kock
Samstag, 24.04.2021, 06:51 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 24.04.2021, 06:51 Uhr
Helmut Kimmina führt seit 20 Jahren die Bücher der Filmwerkstatt. Ende April hört er damit auf.
Helmut Kimmina führt seit 20 Jahren die Bücher der Filmwerkstatt. Ende April hört er damit auf. Foto: Maja Ungruhe
Müßiggang ist aller Laster Anfang. Wer rastet, der rostet. Ein rollender Stein setzt kein Moos an. Die Personifizierung dieser Weisheiten ist Helmut Kimmina. Der Vollblut-Münsteraner („Ja, ich bin geborener Münsteraner, tiefer Münsteraner“) war keine drei Wochen in Rente, da wurde ihm klar: Ohrensessel, das ist nix für mich. Also machte sich der Buchhalter auf, eine neue Stelle zu suchen, und landete im Filmgeschäft. Das ist 20 Jahre her. Am 24. April wird er 86 Jahre alt und nimmt diesen Geburtstag zum Anlass, sozusagen in seinen zweiten Ruhestand zu gehen. Mit Finanzen kannte sich Kimmina als geschäftsführender Prokurist einer Auto-Spedition mit über hundert Mitarbeitern aus.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7932669?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7932669?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F646285%2F
Nachrichten-Ticker