Neues Restaurant im Allwetterzoo eröffnet 
Geier hautnah beim Picknick erleben

Münster -

Picknick mit Geiern und unter Geiern? Im Allwetterzoo Münster ist dies nun möglich. Und zwar im neuen „Geier-Restaurant“, das sich in der Ausstellungshalle hinter dem Tropenhaus zwischen Kea- und Webervogel-Anlage, direkt hinter der Großflug-Voliere mit Mönchs- und Gänsegeiern, Sekretären und Rotmilanen, befindet.

Samstag, 19.03.2016, 06:03 Uhr

Ein Geier-Restaurant wurde im Allwetterzoo eröffnet. Im Bild (v.l.): Zoodirektor Dr. Thomas Wilms, Uli Martini, der die Geierfiguren angefertigt hat, Oliver Hartmann, Ausstellungsdesign, Dr. Martina Raffel, Kuratorin für in Artenschutz im Allwetterzoom sowie vorne Kurator Dr. Dirk Wewers und die Biologin Daniela Imholt, die die Ausstellung konzeptionell entwickelt hat.
Ein Geier-Restaurant wurde im Allwetterzoo eröffnet. Im Bild (v.l.): Zoodirektor Dr. Thomas Wilms, Uli Martini, der die Geierfiguren angefertigt hat, Oliver Hartmann, Ausstellungsdesign, Dr. Martina Raffel, Kuratorin für in Artenschutz im Allwetterzoom sowie vorne Kurator Dr. Dirk Wewers und die Biologin Daniela Imholt, die die Ausstellung konzeptionell entwickelt hat. Foto: Allwetterzoo / Christoph Matzke

Beim Geier-Restaurant handelt es sich um eine interaktive Ausstellung zum Thema Geier. Auf leicht verständlichen und bebilderten Schautafeln gibt es Informationen zum Lebensraum, zur Lebensweise sowie zum Schutz dieser Vögel, die stark von der Ausrottung bedroht sind. Im Allwetterzoo leben Mönchs- und Gänsegeier in einer Voliere direkt neben dem „Geier-Restaurant“. Jungtiere, die im Allwetterzoo geschlüpft sind, werden seit Jahren erfolgreich ausgewildert, heißt es in einer Pressemitteilung. Und auch im Allwetterzoo-Artenschutzprojekt in Kambodscha wird ein Geierrestaurant betrieben, das mittlerweile von zahlreichen Vögeln besucht wird.

Die Besonderheit der Ausstellung ist die Nähe zu den im Allwetterzoo lebenden Geierarten. Zwischen den Schautafeln kann man immer wieder auf die Geier schauen und mit etwas Glück sogar die Fütterung dieser beeindruckenden Vögel „hautnah“ erleben. Vor allem für Kinder, aber auch für Erwachsene, ist die Geier-Trophäen-Galerie interessant, die an einer der Ausstellungswände hängt. Große Geierskulpturen, die im Raum stehen bzw. am Tisch sitzen, dürfen sogar angefasst  werden. Und zu einem „Picknick unter Geiern“ mit Blick auf die im Zoo lebenden Geier lädt der große Picknickplatz in der Raummitte ein, an dem ein Gast auf jeden Fall schon mal wartet – der Osterhase.

Diese besondere Überraschung hält das Geier-Restaurant zur Einweihung am Ostersonntag (27. März) bereit. Der Osterhase kommt zu Besuch und hat süße Überraschungen im Gepäck. Außerdem gibt es ein buntes Programm rund um die Geier. Basteln, Führungen, Tierpflegergespräche, Geier-Fütterung und viele Infos am Zoomobil. Das Osterprogramm beginnt um 12 Uhr.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3878801?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848486%2F4848496%2F
Nachrichten-Ticker