Schulaustausch am Ratsgymnasium
Bildband: Lublin aus nächster Nähe

Münster -

Seit fünf Jahren steht das Ratsgymnasium in engem Kontakt mit dem „Gimnazjum Nr. 16 im. Fryderyka Chopina“ in Lublin. Beim jüngsten Schüleraustausch ist unter Anleitung des Fotografen Dieter Blase ein Bildband über Lublin entstanden.

Mittwoch, 06.04.2016, 18:04 Uhr

Die jungen Fotografen  (v.l.) Henning Jostes, Eva Wagner, Norman Dedeker, Julian Hartmann und Jakob Bowinkelmann präsentieren die beiden Projekt-Bildbände über Lublin und Münster. Uwe Eggelsmann (Sparkasse), der Fotograf Dieter Blase (Projektleiter), Schulleiter Hendrik Snethkamp, Georg Veit (Bezirksregierung), Austausch-Koordinatorin Marliese Kosmider und die Fördervereinsvorsitzende Angelika Heidtmann (hinten, v.l.) sind begeistert
Die jungen Fotografen  (v.l.) Henning Jostes, Eva Wagner, Norman Dedeker, Julian Hartmann und Jakob Bowinkelmann präsentieren die beiden Projekt-Bildbände über Lublin und Münster. Uwe Eggelsmann (Sparkasse), der Fotograf Dieter Blase (Projektleiter), Schulleiter Hendrik Snethkamp, Georg Veit (Bezirksregierung), Austausch-Koordinatorin Marliese Kosmider und die Fördervereinsvorsitzende Angelika Heidtmann (hinten, v.l.) sind begeistert Foto: spe

Wie ist Lublin denn so? Die fünf Jugendlichen sind begeistert: „Das war ein toller Austausch!“ Die Stadt ist alt und schön, die polnischen Mitschüler sind gut drauf (und sprechen fließend Englisch) – und mit der Kamera in der Hand nimmt man zusätzlich historische und architektonische Details wahr, die Neuntklässlern normalerweise nie auffallen würden.

Henning Jostes , Eva Wagner, Norman Dedeker, Julian Hartmann und Jakob Bowinkelmann müssen es wissen, denn sie haben am Austausch des Ratsgymnasiums mit dem Chopin-Gymnasium in Münsters polnischer Partnerstadt teilgenommen. Und dabei unter künstlerischer Anleitung des Fotografen Dieter Blase einen Bildband erstellt, der jetzt veröffentlicht wird. Anlässlich der 25-Jahr-Feier der Städtepartnerschaft war ein Vorabdruck bereits Oberbürgermeister Markus Lewe überreicht worden. Es ist genaugenommen der zweite Bildband – denn beim Besuch der Lubliner Delegation vor einem Jahr war schon ein Münster-Band entstanden. Das Doppel ist ab sofort im Schulsekretariat erhältlich.

Die Bilder aus Lublin bieten einen unverkrampften Blick auf eine von ihrer Geschichte geprägte Stadt. Ansichten von Prachtstraßen und Sehenswürdigkeiten gehören ebenso dazu wie erkennbare historische Brüche: Aus manchen Fenstern blicken lebensgroße Fotografien früherer jüdischer Bewohner – und ein Besuch im früheren Konzentrationslager Majdanek ist sehr eindringlich dokumentiert.

Daneben gibt es aber auch Bilder vom Austausch selbst: von Schülergruppen, Ausflügen und einer üppigen polnischen Kaffeetafel. Marliese Kosmider, die sich seit vielen Jahren für das Austauschprogramm engagiert, betont das herzliche Verhältnis aller Beteiligten: „Es steckt viel Herzblut drin.“ Der Austausch selbst sei nur dank regelmäßiger Unterstützung durch die Stadt und das Deutsch-Polnische Jugendwerk möglich; das Fotoprojekt von Dieter Blase wird als Kultur-und-Schule-Projekt „Europäische Zeitreise“ unter anderem von der Bezirksregierung unterstützt. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3914081?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848486%2F4848495%2F
Nachrichten-Ticker