Frisbeefestival
Springende Hunde und fliegende Scheiben

Am Wochenende fand in Münster das Frisbeefestival für Zwei- und Vierbeiner statt. Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark.

Montag, 16.05.2016, 13:05 Uhr

Frisbeefestival : Springende Hunde und fliegende Scheiben
Es ging hoch her im Wienburgpark. Foto: Helmut Etzkorn

Völlig unbeeindruckt vom Aprilwetter im Mai waren nur die Hunde, die mit ihren menschlichen Partnern auf dem Schlossplatz im Discjogging am Qualifikationsturnier für die am Sonntag stattfindende Meisterschaft nach den Plastikscheiben hechteten. Im Wienburgpark waren derweil die Disgolf-Topsieler unterwegs. Ähnlich wie beim "normalen" Golfspiel ging es darum, die Frisbeescheiben möglichst nah an den Wertungskörben zu platzieren.

Frisbeefestival im Wienburgpark

1/19
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn
  • Sonne, Regenschauer, starke Windböen: Europas Frisbee-Elite hatte es nicht leicht am ersten Festivaltag im Wienburgpark Foto: Etzkorn

Im Freestyle-Vorwettbewerb zeigten Einzelkönner ihre Qualitäten, die Teams im Ultimate-Wettbewerb absolvierten erste Vorrundenspiele auf dem Marathon-Sportplatz. Am Pfingssonntag stehen die Finalrunden auf allen Plätzen an. Der Eintritt ist frei. Am Pfingstmontag gibt es dann noch einen  Kinder- und Familientag am Marathon-Sportpark. In diversen Workshops kann sich dann jeder einmal an den fliegenden Scheiben versuchen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4007112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848486%2F4848494%2F
Aasee verliert fast ein Viertel des Wassers
Nachdem das Wasser abgeflossen war, schwebte die Pontonbrücke an den Aaseeterrassen in der Luft.
Nachrichten-Ticker