Rennen am 3. September
Enten schwimmen um die Wette

Münster -

Am 3. September (Samstag) findet das große Stadtwerke-Entenrennen des Round Table Münster zugunsten der Clinic-Clowns statt. Ab sofort können Lose für das Entenrennen an den Vorverkaufsstellen erworben werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Donnerstag, 21.07.2016, 17:07 Uhr

Das große Entenrennen des Round Table Münster findet am 3. September zum neunten Mal statt. Die achte Auflage war 2014 (Foto).
Das große Entenrennen des Round Table Münster findet am 3. September zum neunten Mal statt. Die achte Auflage war 2014 (Foto). Foto: reg

Dank einer privaten Spende werden die ersten 250 Los-Enten durch die Clinic-Clowns erstmals an kleine Patienten im UKM verschenkt. Das Entenrennen findet bereits zum neunten Mal statt. Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke ist Schirmherr der vom Round Table 48 Münster organisierten Wohltätigkeitsveranstaltung.

Bei der letzten Ausgabe im Jahr 2014 lockte die Veranstaltung viele Gäste an die „Rennstrecke“ zwischen Westerholt ’scher Wiese und Juridicum.

Damals schwammen rund 4500 Enten auf der Aa um die Wette und sorgten für ein Rekordspendenergebnis von 30 500 Euro. Mit diesen erfreulichen Einnahmen konnte die Arbeit der Clinic-Clowns auf den Palliativbereich ausgeweitet werden.

Die Veranstalter möchten in diesem Jahr die Rekordmarke von 5000 Enten knacken.

Stellvertretend für die Los-Enten werden Rennenten an der Westerholt´schen Wiese zu Wasser gelassen. Das Ziel befindet sich auf der Wiese zwischen Petrikirche und Juridicum. Auf die Zuschauer wartet dort zwischen 13.30 und 18 Uhr ein Rahmenprogramm mit Live-Musik, Jongleuren, einer Hüpfburg und den Clinic-Clowns. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Den Losbesitzern der Enten, die im Ziel den Schnabel vorn haben, winken attraktive Preise.

Die im Rahmen des von Round Table veranstalteten Entenrennen erzielen Einnahmen aus dem Verkauf aus Getränken, Kaffee und Kuchen, wird in diesem Jahr darüber hinaus dem Kinderkrebsprojekt „Fruchtalarm“ gespendet. Das Projekt „Fruchtalarm“ ist im Jahr 2010 aus der Betroffenheit einer Bielefelder Familie entstanden und finanziert sich rein über Spenden. Seitdem rollt die mobile Kindercocktailbar einmal wöchentlich über die Flure von 16 Kinderkrebsstationen in Deutschland und ist seit 2012 auch Gast auf der Kinderkrebsstation in Münster. Wer beim Entenrennen mitmachen möchte, kann für den Preis von vier Euro ein Los mit einer Ente unter anderem bei den Stadtwerken im Cityshop, Salzstraße 21, an der Kasse des Universitätsklinikums im Gebäude A1, bei Toys“R“us in den Arkaden, im WN-Ticketshop, Salzstraße, sowie am Empfang der Bezirksregierung am Domplatz erwerben.

Gemeinsam mit Round Table verkaufen die Clinic-Clowns an allen vier Samstagen im August ab 11.30 Uhr auf dem Markt am Dom weitere Lose.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4176549?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848486%2F4848492%2F
Nachrichten-Ticker