Start ins neue Ausbildungsjahr
IHK meldet über 8900 neue Ausbildungsverträge

Münster -

8927 neue Ausbildungsverhältnisse registrierte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen am Stichtag 1. September. Aktuell wurden damit 2,6 Prozent weniger Ausbildungsplätze besetzt als zum selben Zeitpunkt des vergangenen Jahres.

Donnerstag, 01.09.2016, 19:09 Uhr

8927 neue Ausbildungsverhältnisse registrierte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen am Stichtag 1. September. 
8927 neue Ausbildungsverhältnisse registrierte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen am Stichtag 1. September.  Foto: Oliver Werner

„Der Rückgang der Vertragsabschlüsse folgt dabei den Bewerberzahlen, die sogar um 3,3 Prozent gesunken sind“, erläutert IHK-Hauptgeschäftsführer Karl-Friedrich Schulte-Uebbing.

Von einem „Abflauen der Ausbildungsbereitschaft“ könne deshalb keine Rede sein. „Die Betriebe bieten in diesem Jahr sogar noch mehr Ausbildungsplätze an als 2015“, verweist er auf das durch die Agentur für Arbeit gemeldeten Plus von 4,1 Prozent an gemeldeten Ausbildungsplätzen.

„Für unsere mittelständisch geprägte Wirtschaft ist und bleibt die betriebliche Ausbildung der Königsweg bei der Fachkräftesicherung“, stellt Schulte-Uebbing klar. Auch 2016 beginne der größte Teil der Schulabgänger eine betriebliche Ausbildung.

Etwa 56 Prozent aller Auszubildenden werden bei der IHK registriert. Zusammen mit den Ausbildungsplätzen im Handwerk, in der Landwirtschaft, den freien Berufen und dem öffentlichen Dienst erwartet der IHK-Hauptgeschäftsführer bis zum Jahresende über 17 000 neue Auszubildende im Regierungsbezirk Münster .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4274016?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848486%2F4848490%2F
Dozenten fürchten Kaputt-Sanierung
Die Räume der VHS im Aegidiimarkt sollen ab Herbst saniert werden. Aber es gibt bisher keine Ausweichräume.
Nachrichten-Ticker