Gastronomie
Interessent für Stadthaus-Gastronomie

Münster -

Ein Integrationsbetrieb könnte die Gastronomie im Stadthaus 1 übernehmen. Ein erster Bewerber hat sein Interesse bekundet

Samstag, 10.09.2016, 16:09 Uhr

Ein erster Interessent für die Fortführung der Stadthaus-Gastronomie im elften Stockwerk hat sich gemeldet. 
Ein erster Interessent für die Fortführung der Stadthaus-Gastronomie im elften Stockwerk hat sich gemeldet.  Foto: Oliver Werner

Die Pläne der Stadtverwaltung, die Kantine im Stadthaus 1 künftig als Gastronomie durch einen Integrationsbetrieb führen zu lassen, stoßen bei der Westfalenfleiß GmbH aus Münster auf Anklang. „Im Grundsatz finden wir das hochinteressant“, sagt der Sprecher der Geschäftsführung, Hubert Puder .

Dieses Interesse kommt nicht von ungefähr: Schließlich verfügt Westfalenfleiß mit der als gemeinnützig anerkannten Tochterfirma MDS über ein eigenes Integrationsunternehmen, das bereits eine Großküche unterhält und im Kantinen-Betrieb erfahren ist. „Wir hätten keine Bange, wir haben gute Leute“, sagt Puder mit Blick auf eine mögliche neue Herausforderung.

Allerdings werde man zunächst die Ausschreibung abwarten, dämpft der Westfalenfleiß-Chef übertriebene Erwartungen. Ein neuer Kantinenbetrieb dürfe kein Zuschussgeschäft sein. „Der Stadt würden die Pläne gut stehen“, lobt Puder gleichwohl den Vorschlag, der vor Kurzem öffentlich wurde.

Bis zur Ratssitzung Ende September müssen sich die Parteien klar werden, ob sie die Idee eines Integrationsbetriebs im Stadthaus 1 unterstützen wollen. In solchen Unternehmen sind vor allem Menschen mit Behinderungen beschäftigt, die auf dem Arbeitsmarkt ansonsten kaum eine Chance haben.

Auch die Alexianer GmbH mischt mit der Alexianer Waschküche an der Bahnhofstraße schon mit einem Integrationsbetrieb im gastronomischen Bereich mit. Nach Auskunft des Regionalgeschäftsführers Stephan Dransfeld besteht nach aktuellem Stand aber kein Interesse am Betreiben der Stadthaus-Kantine.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4292240?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848486%2F4848490%2F
Klage abgewiesen: Angaben unglaubhaft – kein Witwengeld
Verdacht der Versorgungsehe: Klage abgewiesen: Angaben unglaubhaft – kein Witwengeld
Nachrichten-Ticker