Tag der offenen Tür beim Shotokan Karate Dojo
Beim Karatetraining fließt der Schweiß

Münster -

Zum Start in das 50. Jubiläumsjahr des Shotokan Karate Dojos Münster veranstaltete der Verein einen Tag der offenen Tür. Zahlreiche Besucher zog es in das Trainingszentrum an der Manfred-von-Richthofen-Straße 46a.

Montag, 09.01.2017, 06:01 Uhr

Trainer Michael Jarchau  (6. Dan) zeigte auch dem kleinen Len, wie man einen Schlag ausführt.
Trainer Michael Jarchau  (6. Dan) zeigte auch dem kleinen Len, wie man einen Schlag ausführt. Foto: rkr

Wer in die Halle wollte, musste sich vorher die Schuhe ausziehen. Die Karateka agierten barfuß und zeigten unter der Leitung von Trainer Michael Jarochau (6.Dan) eine Trainingseinheit, bei der der Schweiß in Strömen floss und die geballte Energie der Gruppe fast mit Händen zu greifen war. Danach konnte sich jeder Besucher in die Reihe stellen und sich die Grundtechnik zeigen lassen. Dann kam der Praxistest: Jeder konnte in eine gepolsterte Pratze schlagen, die der Trainer ihm vorhielt. Spätestens jetzt kamen alle Besucher ins Schwitzen und ins Grübeln, ob sie den nächsten Anfängerkursus besuchen sollten.

„Im Jubiläumsjahr haben wir zahlreiche Veranstaltungen und Einführungskurse“, erläuterte Dojo-Leiter Oliver Lich , der mit 20 Jahren mit dem Sport anfing. „ Karate ist auch Gesundheitssport“, sagt er, „unsere ältesten aktiven Mitglieder sind weit über 60 Jahre alt und trainieren nach einem eigenen Konzept.“ Der Verein bietet aber nicht nur Kampfsport, sondern auch Yoga, Tai Chi, Qi Gong, Kick´n Shape und Pilates an. Einige Kurse finden in den Vormittagsstunden statt, damit auch Mütter sie besuchen können.

„Karate gibt mir Energie und Konzentration für den Alltag“, sagt Designer Oliver Lich, „es ist mehr als ein Sport für mich.“

Nach den Karateka kommen die Aikido-Sportler in die Halle und bauen Matten auf, denn bei ihnen wird der Gegner zu Boden geworfen. Horst Moseler ist mit 77 Jahren der älteste aktive Sportler des Vereins, der am Kappenberger Damm beheimatet ist und rund 150 Mitglieder zählt. Er ist seit 45 Jahren aktiv und hat den Verein mit gegründet. Auf der Matte demonstrieren die Meister ihre Abwehrtechniken gegen Faust-, Messer- und Schwertangriffe. Am Ende liegt der Angreifer am Boden und der Meister macht ihn mit einem schmerzhaften Hebelgriff kampfunfähig. Die Zuschauer sind schwer beeindruckt und applaudieren. Demnächst wird der eine oder andere wohl auch auf der Matte stehen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4546160?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848482%2F4848485%2F
Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Karneval: Liveticker zum Rosenmontagszug in Münster
Nachrichten-Ticker