Kostümsitzung in Handorf
Die Maus wurde diesmal nicht entführt

Münster -

Die Witten Müse waren bei ihrer Kostüm-Galasitzung von der Abba-Band aus Sprakel, Partysängerin Vroni und dem Tanzcorps Rot-Weiß Bechen begeistert.

Sonntag, 29.01.2017, 18:01 Uhr

Das Tanzcorps Rot-Weiß Bechen eroberte schwungvoll jeden Zentimeter der närrischen Bühne bei der Kostümgala der KG Witte Müse.
Das Tanzcorps Rot-Weiß Bechen eroberte schwungvoll jeden Zentimeter der närrischen Bühne bei der Kostümgala der KG Witte Müse. Foto: hpe

Die Grippewelle hatte zwar die närrischen Reihen im Handorfer Haus Münsterland bei der Kostümgala der KG Witte Müse am Freitagabend deutlich gelichtet. Für die Jecken war das aber kein Grund, sich die Stimmung vermiesen zu lassen. „Jetzt erst recht“ meinte Vizepräsidentin Edeltraud Darpe zum Auftakt des dreistündigen Top-Programms, das sie gemeinsam mit Müse-Chef Henry Pohlmann launig-locker moderierte.

Und mit einem echten Knaller ging es von Null auf Hundert: „Wo mir sin, is Kölle“ lautete frei nach den Höhnern das Motto des Tanzcorps Rot-Weiß Bechen . Mit Melodien der Stimmungsband „Klüngelköpp“ rockte die flotte Truppe der fliegenden Mädchen unter der Regie von Frank Warmers den Saal.

Die Witten Müse außer Rand und Band

1/8
  • Bunt kostümmiert ging es bei der Gala der KG Witte Müse rund.

    Foto: hpe
  • Bunt kostümmiert ging es bei der Gala der KG Witte Müse rund.

    Foto: hpe
  • Bunt kostümmiert ging es bei der Gala der KG Witte Müse rund.

    Foto: hpe
  • Bunt kostümmiert ging es bei der Gala der KG Witte Müse rund.

    Foto: hpe
  • Bunt kostümmiert ging es bei der Gala der KG Witte Müse rund.

    Foto: hpe
  • Bunt kostümmiert ging es bei der Gala der KG Witte Müse rund.

    Foto: hpe
  • Bunt kostümmiert ging es bei der Gala der KG Witte Müse rund.

    Foto: hpe
  • Bunt kostümmiert ging es bei der Gala der KG Witte Müse rund.

    Foto: hpe

Gleich zwei Aufpasser mussten neben Maskottchen Carolus Piep in Stellung gehen, als Prinz Ingo auf die Bühne hüpfte. Diesmal kam es aber nicht zur Entführung der großen Maus, weil die Garde schon vorher bei den Lustigen Westfalen Beute gemacht und ein Straßenschild erbeutet hatten.

Mit unvergessenen Hits wie „Mamma Mia“ und „Dancing Queen“ gefiel die Abba-Band aus Sprakel, ein Highlight war das Jugendprinzenpaar Tobias und Lena, begleitet von der magischen Tanzsportgarde „Hillis“. Zum Finale hatten die Programmgestalter der Polizei-Karnevalsgesellschaft noch einen Trumpf im Ärmel: Der lockige Wirbelwind Vroni setzte als Stimmungssängerin ein dickes Ausrufezeichen unter eine tolle Gala.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4593132?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848482%2F4848485%2F
Karnevalsumzug fällt aus
Trostloses Wetter mit Sturmgefahr: Der BAK hat entschlossen, den Karnevalsumzug abzusagen.
Nachrichten-Ticker