Firma Remondis ist zuständig
Gelber Sack: Beschwerden laufen bei Abfallwirtschaftsbetrieben ins Leere

Münster -

Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) erreichen nach eigenen Angaben derzeit viele Beschwerden wegen der Gelben Säcke. Sie aber seien der falsche Ansprechpartner, betonen die AWM.

Donnerstag, 23.02.2017, 09:02 Uhr

Für die Gelben Säcke sind nicht mehr die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster, sondern die Firma Remondis zuständig.
Für die Gelben Säcke sind nicht mehr die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster, sondern die Firma Remondis zuständig. Foto: Matthias Ahlke

Die AWM weisen darauf hin, dass für die Abfuhr der Gelben Säcke in Münster die Firma Remondis zuständig ist – aus aktuellem Anlass, wie AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp deutlich macht:

„Bei der aktuellen stürmischen Wetterlage erreichen uns besonders viele Rückfragen und Beschwerden , weil die Gelben Säcke nicht termingerecht abgefahren wurden und von den Bürgersteigen wehen. Wir können hier leider nichts anderes machen, als auf Remondis zu verweisen.“

Auftrag bis 2019

Remondis hatte im Zuge der Ausschreibung der Dualen Systeme zur Abfuhr der Gelben Säcke für den Zeitraum 2017 bis 2019 das niedrigste Angebot abgegeben und den Auftrag erhalten, erinnern die AWM in einer Pressemitteilung.

Zum Hintergrund: Für die Entsorgung von Verpackungsmüll ist nicht die Stadt Münster zuständig, sondern das Duale System Deutschland ( DSD ), dessen Produkte den Grünen Punkt tragen. Das DSD verschiebt Aufträge zum Einsammeln der Abfälle, an denen sich städtische Abfallentsorger, aber auch andere beteiligen können. Die Abfuhr der Gelben Säcke wechselte schon häufiger.

Daher, so die AWM, sei die Firma Remondis auch Ansprechpartnerin, wenn Probleme auftauchen (Hotline: 0800/1 22 32 55 94 11, E-Mail: gelberSack-muenster@remondis.de).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4649730?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848482%2F4848484%2F
Nachrichten-Ticker