Rosenmontag für das Ordnungsamt
Betrunkene Wildpinkler

Münster -

Was für eine Bilanz: Das Ordnungsamt hat am Rosenmontag rund um den Prinzipalmarkt 33 „Wildpinkler“ gestellt.

Dienstag, 28.02.2017, 18:02 Uhr

Ein „Wildpinkler“ nutzt am Rande des Rosenmontagszugs die Lambertikirche zur Erleichterung.
Ein „Wildpinkler“ nutzt am Rande des Rosenmontagszugs die Lambertikirche zur Erleichterung. Foto: rr

Die zumeist jungen Männer hatten sich unter anderem in der Einfahrt zur Stadthaus-Tiefgarage, im Bereich rund um den Stadthausturm sowie an der Lambertikirche erleichtert, berichtet Fachstellenleiter Hendrik Weiermann .

Dixie-Klos waren vorhanden

32 der Ertappten akzeptierten an Ort und Stelle eine Verwarnung – und bezahlten jeweils 50 Euro. Eine weitere Person lehnte dies ab, muss nun mit einem Bußgeldverfahren und Kosten in Höhe von rund 75 Euro rechnen, so Weiermann weiter.

Mehr zum Rosenmontag:

Olle Kamelle: Alte Schokolade flog vom Karnevalswagen

Großreinemachen nach Rosenmontagsumzug: 22 Tonnen Karnevalsmüll

80.000 Zuschauer beim Rosenmontagszug: Rosen für die Narren

...

Er sei enttäuscht, dass die Betroffenen nicht die in der Nähe aufgestellten Dixie-Klos nutzten. Die „Täter“ seien im Übrigen um die 20 Jahre alt, männlich und meist betrunken gewesen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4673001?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848482%2F4848484%2F
Was das „Bündnis für moderne Mobilität“ für Münster bringt
Oberbürgermeister Markus Lewe (r.) war am Donnerstag bei Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (M.) in Berlin zu Gast.
Nachrichten-Ticker