Termine für die Gottesdienste
Christen feiern das Osterfest

Münster -

In vielen christlichen Gemeinden wird das Osterfest feierlich begangen. Hier die Termine für Münster.

Mittwoch, 12.04.2017, 21:04 Uhr

Der Mädchenchor am Dom wird in den nächsten tagen wieder einige Gottesdienste musikalisch mitgestalten.
Der Mädchenchor am Dom wird in den nächsten Tagen wieder einige Gottesdienste musikalisch mitgestalten. Foto: pbm/Kathrin Hartz

Von Gründonnerstag bis Ostermontag finden wieder zahlreiche christliche Gottesdienste , Andachten und Konzerte in Münsters Kirchen und im St. Paulus-Dom statt.

St. Paulus-Dom

Die „Heilige Messe vom letzten Abendmahl“ beginnt am Gründonnerstag (13. April) um 18.30 Uhr. Bischof Dr. Felix Genn zelebriert sie und wird im Rahmen der Messfeier zwölf Personen die Füße waschen. Diese symbolische Handlung nach dem Vorbild Jesu, der sie an seinen Jüngern vollzog, verdeutlicht, dass kirchliche Ämter dienenden und nicht herrschenden Charakter haben. Der Mädchenchor am Dom gestaltet die Messfeier musikalisch mit. Danach wird das Allerheiligste in den Westchor übertragen. Dort ist bis 24 Uhr Eucharistische Anbetung.

Osterwochenende: Termine der Ostergottesdienste in Münster

1/9
  • Oster-Gottesdienste

    Von Gründonnerstag bis Ostermontag finden wieder zahlreiche christliche Gottesdienste, Andachten und Konzerte in Münsters Kirchen und im St. Paulus-Dom statt.

  • Die „Heilige Messe vom letzten Abendmahl“ beginnt am Gründonnerstag (13. April) um 18.30 Uhr. Bischof Dr. Felix Genn zelebriert sie und wird im Rahmen der Messfeier zwölf Personen die Füße waschen. Diese symbolische Handlung nach dem Vorbild Jesu, der sie an seinen Jüngern vollzog, verdeutlicht, dass kirchliche Ämter dienenden und nicht herrschenden Charakter haben. Der Mädchenchor am Dom gestaltet die Messfeier musikalisch mit. Danach wird das Allerheiligste in den Westchor übertragen. Dort ist bis 24 Uhr Eucharistische Anbetung.

    Am Karfreitag (14. April) um 7 Uhr zieht die Karfreitagsprozession aus dem Dom aus. Nach der Prozession wird im Dom die Laudes, das Morgenlob, gesungen. Um 15 Uhr beginnt die „Feier vom Leiden und Sterben des Herrn“, ebenfalls mit dem Bischof. Es singt der Domchor St. Paulus.

    Die Feier der Osternacht beginnt am Samstag (15. April) um 22.30 Uhr mit der Segnung des Osterfeuers auf dem Domplatz. Der Heiligen Messe im Dom steht wiederum der Bischof vor. Auch in der Osternachtsfeier singt der Domchor. Für die Besucher wird der Dom um 21.30 Uhr geöffnet.

    Am Ostersonntag (16. April) feiert Bischof Genn um 10 Uhr eine Heilige Messe. Es musizieren die „Capella Ludgeriana“, der Knabenchor am Dom, und das Kourion-Orchester. Am selben Tag um 15 Uhr ist die Vesper im Dom, ebenfalls mit dem Bischof. Dann singt der Mädchenchor am Dom.

    Schließlich wird dann am Ostermontag (17. April) Weihbischof Dieter Geerlings um 10 Uhr eine Heilige Messe feiern. Musikalisch gestaltet diese die Hildegardisschola. Die Vesper am Ostermontag um 15 Uhr feiert Domkapitular Hans-Bernd Köppen mit gesanglicher Begleitung der Klarissenschwestern.

  • Die Gründonnerstagsliturgie mit der Einsetzung der Eucharistie beginnt heute in St. Servatii um 17.30 Uhr, in St. Lamberti um 18 Uhr (mit Gesang des Kammerchors St. Lamberti) und in St. Ludgeri um 19.30 Uhr.

    Zum Bußgang durch die Kirchen der Altstadt wird am Karfreitag eingeladen: Auszug aus St. Ludgeri um 6.45 Uhr, aus St. Lamberti um 7 Uhr. Eine Kreuzwegandacht für Erwachsene beginnt um 10 Uhr in der Lamberti-Kirche, die Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu Christi für die ganze Gemeinde um 15 Uhr in der Lamberti-Kirche. Es singt der Kammerchor St. Lamberti.

    Die Osternachtliturgie kann in drei Kirchen mitgefeiert werden: Um 21 Uhr in St. Ludgeri, ebenso um 22 Uhr in der Effata-Jugendkirche und am Ostermorgen um 5 Uhr in St. Lamberti. Dazu singt der Kammerchor. Alle übrigen Festmessen finden zu den üblichen Zeiten statt.

    Die Festmesse am Ostersonntag um 18 Uhr in St. Lamberti wird mitgestaltet von der Chorgemeinschaft St. Lamberti.

  • „Wunder gibt es immer wieder...!“ Unter diesem Motto lädt die Mauritz-Gemeinde am Samstag (15. April) zur besonders gestalteten Feier der Osternacht um 21 Uhr in die Piuskirche an der Lahnstraße ein. Den Gottesdienst begleitet der PEP-Chor mit Osterliedern zum Mitsingen.

  • Am Ostersonntag (16. April) findet um 15 Uhr ein Gottesdienst in der Clemenskirche (Münster Zentrum) „für alle, die alleine sind und ein Zuhause suchen“ statt. Unter dem Thema „Auferstehung: Heute und jetzt?!“ laden Pfarrer Hans Sanders und Schwester Klara Maria Breuer dazu ein.

  • An Karfreitag (14. April) wird in der Heilig-Kreuz-Kirche im Rahmen der Karfreitagliturgie um 15 Uhr die Johannespassion von Heinz Martin Lonquich vorgetragen. Die Ausführenden sind: Jutta Potthoff (Sopran), Annette Bialonski (Alt), Stephan Hinssen (Tenor), Enno Kinast (Bass), Albrecht Kaltenhäuser und Matthias Frank (Sprecher) sowie der Kirchenchor Heilig Kreuz unter der Leitung von Jutta Bitsch.

  • Unter dem Motto „Familienfest“ feiert das Christus-Zentrum Münster am Ostersonntag (16. April) um 11 und 13.15 Uhr einen Ostergottesdienst im Club Heaven am Hafenweg 31.

    Begrüßt werden die Besucher vom Osterhasen, es gibt Livemusik mit rockigen Klängen und einen Input von Pastor Jan Boelsen mit dem Thema „Warum Ostern so wichtig ist“. In der Kids Church treffen sich Kinder von zwei bis zwölf Jahren. Der Gottesdienst dauert eineinhalb Stunden. Der Gottesdienst wird auf Farsi übersetzt, auch Englisch und Spanisch möglich.

  • In der evangelischen Apostelkirche findet am heutigen Gründonnerstag um 18 Uhr ein Gottesdienst zum Gedächtnis der Einsetzung des Heiligen Abendmahls mit Pfarrerin Ulrike Krüger statt.

    Der Karfreitag Jesu beginnt um 8.30 Uhr mit einem Gottesdienst mit Abendmahl mit Pfarrer Heinrich Kandzi in der St.-Johannes-Kapelle. Um 10 Uhr singt in einem Gottesdienst mit Abendmahl in der Apostelkirche die Kantorei unter der Leitung von Klaus Vetter Motetten vom Leiden und Sterben Jesu von Carl Loewe, Albert Becker und anderen. Den Gottesdienst hält Pfarrer Heinrich Kandzi.

    Um 15 Uhr schließt sich eine stille Andacht zur Sterbestunde Jesu mit Pfarrerin Krüger an. In der Meditativen Orgelmusik zum Karfreitag in der Apostelkirche spielt Klaus Vetter um 17 Uhr die Präludien und Fugen f-Moll und c-Moll von J. S. Bach, Choralbearbeitungen, die Variationen über „Jesu, meine Freude“ von J. N. Vetter sowie die Partita in A-Dur für Cembalo von Händel. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

    Am Ostersonntag findet um 6 Uhr in der St.-Johannes-Kapelle ein Osternachtgottesdienst mit Abendmahl gestaltet von Pfarrerin Krüger und Pfarrer Kandzi statt.

    Der anschließende festliche Gottesdienst um 10 Uhr in der Apostelkirche mit Pfarrer Heinrich Kandzi wird musikalisch gestaltet durch das Blechbläserensemble an der Apostelkirche unter der Leitung von Volker Grundmann.

    Den feierlichen Höhepunkt bildet am Ostermontag um 10 Uhr der traditionelle Kantatengottesdienst zum Osterfest in der Apostelkirche. Musiziert werden in diesem Jahr Teile aus Bachs h-moll-Messe unter dem Titel Et resurrexit. Ausführende sind Mitglieder der Kantorei und des Kammerorchesters an der Apostelkirche unter der Leitung von KMD Klaus Vetter. Die Predigt hält Pfarrerin Ulrike Krüger.

  • In der Erlöserkirche findet am Gründonnerstag um 18 Uhr ein Gottesdienst zum Gedenken an das letzte Abendmahl statt. Es wird die Tradition des Abendmahls erkundet und dazu ein Passahmahl mit den dafür vorgesehenen Speisen (Matzen, Lammfleisch, Bitterkräuter und Obstsalat) gefeiert.

    Am Karfreitag lädt die Gemeinde um 10.30 Uhr zum Gottesdienst mit der Feier des Abendmahls ein. Die Liturgie und Predigt hält Pfarrer Thomas Thilo. Die festlichen Gottesdienste am Ostersonntag und am Ostermontag finden jeweils um 10.30 Uhr mit Pfarrer Thomas Thilo statt.

Am Karfreitag (14. April) um 7 Uhr zieht die Karfreitagsprozession aus dem Dom aus. Nach der Prozession wird im Dom die Laudes, das Morgenlob, gesungen. Um 15 Uhr beginnt die „Feier vom Leiden und Sterben des Herrn“, ebenfalls mit dem Bischof. Es singt der Domchor St. Paulus.

Die Feier der Osternacht beginnt am Samstag (15. April) um 22.30 Uhr mit der Segnung des Osterfeuers auf dem Domplatz. Der Heiligen Messe im Dom steht wiederum der Bischof vor. Auch in der Osternachtsfeier singt der Domchor. Für die Besucher wird der Dom um 21.30 Uhr geöffnet.

Am Ostersonntag (16. April) feiert Bischof Genn um 10 Uhr eine Heilige Messe. Es musizieren die „Capella Ludgeriana“, der Knabenchor am Dom, und das Kourion-Orchester. Am selben Tag um 15 Uhr ist die Vesper im Dom, ebenfalls mit dem Bischof. Dann singt der Mädchenchor am Dom.

Schließlich wird dann am Ostermontag (17. April) Weihbischof Dieter Geerlings um 10 Uhr eine Heilige Messe feiern. Musikalisch gestaltet diese die Hildegardisschola. Die Vesper am Ostermontag um 15 Uhr feiert Domkapitular Hans-Bernd Köppen mit gesanglicher Begleitung der Klarissenschwestern.

Zum Thema

Unter anderem unter ­ www.bistum-muenster.de und www.paulusdom.de werden die Eucharistiefeier am Gründonnerstag um 18.30 Uhr, die Liturgie am Karfreitag um 15 Uhr sowie die Heilige Messe am Ostersonntag um 10 Uhr übertragen. Eine Übersicht über die Gottesdienstzeiten findet sich auch auf www.paulusdom.de .

...

Lamberti-Gemeinde

Die Gründonnerstagsliturgie mit der Einsetzung der Eucharistie beginnt heute in St. Servatii um 17.30 Uhr, in St. Lamberti um 18 Uhr (mit Gesang des Kammerchors St. Lamberti) und in St. Ludgeri um 19.30 Uhr.

Zum Bußgang durch die Kirchen der Altstadt wird am Karfreitag eingeladen: Auszug aus St. Ludgeri um 6.45 Uhr, aus St. Lamberti um 7 Uhr. Eine Kreuzwegandacht für Erwachsene beginnt um 10 Uhr in der Lamberti-Kirche, die Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu Christi für die ganze Gemeinde um 15 Uhr in der Lamberti-Kirche. Es singt der Kammerchor St. Lamberti.

Die Osternachtliturgie kann in drei Kirchen mitgefeiert werden: Um 21 Uhr in St. Ludgeri, ebenso um 22 Uhr in der Effata-Jugendkirche und am Ostermorgen um 5 Uhr in St. Lamberti. Dazu singt der Kammerchor. Alle übrigen Festmessen finden zu den üblichen Zeiten statt.

Die Festmesse am Ostersonntag um 18 Uhr in St. Lamberti wird mitgestaltet von der Chorgemeinschaft St. Lamberti.

Piuskirche

„Wunder gibt es immer wieder...!“ Unter diesem Motto lädt die Mauritz-Gemeinde am Samstag (15. April) zur besonders gestalteten Feier der Osternacht um 21 Uhr in die Piuskirche an der Lahnstraße ein. Den Gottesdienst begleitet der PEP-Chor mit Osterliedern zum Mitsingen.

Clemenskirche

Am Ostersonntag (16. April) findet um 15 Uhr ein Gottesdienst in der Clemenskirche ( Münster Zentrum) „für alle, die alleine sind und ein Zuhause suchen“ statt. Unter dem Thema „Auferstehung: Heute und jetzt?!“ laden Pfarrer Hans Sanders und Schwester Klara Maria Breuer dazu ein.

Kreuz-Kirche

An Karfreitag (14. April) wird in der Heilig-Kreuz-Kirche im Rahmen der Karfreitagliturgie um 15 Uhr die Johannespassion von Heinz Martin Lonquich vorgetragen. Die Ausführenden sind: Jutta Potthoff (Sopran), Annette Bialonski (Alt), Stephan Hinssen (Tenor), Enno Kinast (Bass), Albrecht Kaltenhäuser und Matthias Frank (Sprecher) sowie der Kirchenchor Heilig Kreuz unter der Leitung von Jutta Bitsch.

Christus-Zentrum

Unter dem Motto „Familienfest“ feiert das Christus-Zentrum Münster am Ostersonntag (16. April) um 11 und 13.15 Uhr einen Ostergottesdienst im Club Heaven am Hafenweg 31.

Begrüßt werden die Besucher vom Osterhasen, es gibt Livemusik mit rockigen Klängen und einen Input von Pastor Jan Boelsen mit dem Thema „Warum Ostern so wichtig ist“. In der Kids Church treffen sich Kinder von zwei bis zwölf Jahren. Der Gottesdienst dauert eineinhalb Stunden. Der Gottesdienst wird auf Farsi übersetzt, auch Englisch und Spanisch möglich.

Apostelkirche

In der evangelischen Apostelkirche findet am heutigen Gründonnerstag um 18 Uhr ein Gottesdienst zum Gedächtnis der Einsetzung des Heiligen Abendmahls mit Pfarrerin Ulrike Krüger statt.

Der Karfreitag Jesu beginnt um 8.30 Uhr mit einem Gottesdienst mit Abendmahl mit Pfarrer Heinrich Kandzi in der St.-Johannes-Kapelle. Um 10 Uhr singt in einem Gottesdienst mit Abendmahl in der Apostelkirche die Kantorei unter der Leitung von Klaus Vetter Motetten vom Leiden und Sterben Jesu von Carl Loewe, Albert Becker und anderen. Den Gottesdienst hält Pfarrer Heinrich Kandzi.

Um 15 Uhr schließt sich eine stille Andacht zur Sterbestunde Jesu mit Pfarrerin Krüger an. In der Meditativen Orgelmusik zum Karfreitag in der Apostelkirche spielt Klaus Vetter um 17 Uhr die Präludien und Fugen f-Moll und c-Moll von J. S. Bach, Choralbearbeitungen, die Variationen über „Jesu, meine Freude“ von J. N. Vetter sowie die Partita in A-Dur für Cembalo von Händel. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Am Ostersonntag findet um 6 Uhr in der St.-Johannes-Kapelle ein Osternachtgottesdienst mit Abendmahl gestaltet von Pfarrerin Krüger und Pfarrer Kandzi statt.

Der anschließende festliche Gottesdienst um 10 Uhr in der Apostelkirche mit Pfarrer Heinrich Kandzi wird musikalisch gestaltet durch das Blechbläserensemble an der Apostelkirche unter der Leitung von Volker Grundmann.

Den feierlichen Höhepunkt bildet am Ostermontag um 10 Uhr der traditionelle Kantatengottesdienst zum Osterfest in der Apostelkirche. Musiziert werden in diesem Jahr Teile aus Bachs h-moll-Messe unter dem Titel Et resurrexit. Ausführende sind Mitglieder der Kantorei und des Kammerorchesters an der Apostelkirche unter der Leitung von KMD Klaus Vetter. Die Predigt hält Pfarrerin Ulrike Krüger.

Erlöserkirche

In der Erlöserkirche findet am Gründonnerstag um 18 Uhr ein Gottesdienst zum Gedenken an das letzte Abendmahl statt. Es wird die Tradition des Abendmahls erkundet und dazu ein Passahmahl mit den dafür vorgesehenen Speisen (Matzen, Lammfleisch, Bitterkräuter und Obstsalat) gefeiert.

Am Karfreitag lädt die Gemeinde um 10.30 Uhr zum Gottesdienst mit der Feier des Abendmahls ein. Die Liturgie und Predigt hält Pfarrer Thomas Thilo. Die festlichen Gottesdienste am Ostersonntag und am Ostermontag finden jeweils um 10.30 Uhr mit Pfarrer Thomas Thilo statt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4765223?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F3814581%2F4848482%2F4894317%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker